Witz zum Wochenanfang
frohes Schaffen
und nehmt alles nicht zu ernst
 

42.KW  

 
41.KW  

 
40.KW  

 
39.KW  

 
38.KW  

 
37.KW  

 
36.KW  

 
35.KW  

 
34.KW  

 
33.KW  

 
32.KW  

 
31.KW    
30.KW  

"Ich habe im Lotto heute schon wieder keine einzige Zahl getroffen",
 klagt der Vater.
"Ach", tröstet ihn Fritzchen,
"mir ging es heute in der Mathearbeit genauso."


 
29.KW  

 
28.KW  

 
27.KW  

 
26.KW  

 
25.KW  

 
24.KW  

 
23.KW  

 
22.KW  

 
21.KW  

 
20.KW  

 
19.KW  

 
18.KW  

 
17.KW  

 
16.KW  

 
15.KW  

 
14.KW  

 
13.KW  

 
12.KW  

 
11.KW  

 
10.KW  

 
09.KW  

 
08.KW    
07.KW    
06.KW    
05.KW    
04.KW  

 
03.KW  
    (Bild bitte anklicken)
 
02.KW  

 
01.KW  2017  

 
49.KW  

 
48.KW  

Der Herr des Hauses geht auf Geschäftsreise.
Beim Abschied sagt er:
"Sollte ich wider Erwarten noch übers Wochenende bleiben, schreibe ich dir eine Karte!“
"Nicht nötig“, erwidert die Gattin,
"die Karte kenn ich schon. Sie war in deiner Manteltasche.“

 
47.KW  

 
46.KW  

 
45.KW  

 
44.KW  

 
43.KW  

 
42.KW  

 
41.KW  
        weiter mit Bild anklicken !!!! (Verlinkung)

 
40.KW  

 
39.KW  

In einem Streitgespräch zwischen Computeranwendern wurde zu klären versucht, ob der Computer „männlich“ oder „weiblich“ sei.

Die Frauen votierten für „männlich“ weil:

1) Man muss ihn erst anmachen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen.
2) Er hat jede Menge Wissen, ist aber trotzdem planlos.
3) Er sollte einem helfen, Probleme zu lösen, die halbe Zeit aber ist er selbst das Problem.
4) Sobald man sich einen zulegt, kommt man drauf, dass, wenn man ein bisschen gewartet hätte, ein besserer zu haben gewesen wäre.

Die Männer stimmten aus folgenden Gründen für „weiblich“:

1) Nicht einmal der Schöpfer versteht ihre innere Logik.
2) Die Sprache, mit der sie sich untereinander verständigen, ist für niemand sonst verständlich.
3) Sogar die kleinsten Fehler werden im Langzeitgedächtnis zur späteren Verwendung abgespeichert.
4) Sobald man einen hat, geht fast das ganze Geld für Zubehör drauf…

 

 
38.KW  

 
37.KW  

 
36.KW    

 
35.KW  

 
34.KW  

 
33.KW  

 
32.KW  

 
31.KW  

 
30.KW        

 
29.KW        

 
28.KW       

 
27.KW      
 
26.KW      
 
25.KW     
 
24.KW    
 
23KW     
 
22.KW    Treffen sich zwei Mütter von Teentöchter.
Sagt die eine:
"Meine Tochter erzählt mit überhaupt nichts mehr.
Das macht mich ganz krank!"
Sagt die andere:
"Meine Tochter erzählt mir alles.
Ich bin schon völlig mit den Nerven fertig !"
 
 
21.KW     
 
20.KW  
 
19.KW   Freundlich schlägt der General bei der Truppeninspektion dem Rekruten auf die Schulter:
"Wie gehts uns denn, mein Sohn?
"Der strahlt und freut sich:
"Toll, Vati, dass du dich endlich meldest.
Mutti sucht dich schon seit Jahren..."

 
18.KW   "Meine Frau hat wirklich ein schlimmes Gedächtnis." -
"Wieso, vergisst sie alles?" -
"Nein, sie vergisst überhaupt nichts."
 
17.KW   Ein Bauer wurde zu 60 Tagen Gefängnis verurteilt.
Seine Frau schrieb ihm wütend einen Brief:
"Jetzt, wo Du im Knast sitzt, erwartest Du wohl, dass ich das Feld umgrabe und Kartoffeln pflanze? Aber nein, das werde ich nicht tun!"
Sie bekam als Antwort:
"Trau dich bloss nicht das Feld anzurühren, dort habe ich das Geld und die Gewehre versteckt!"
Eine Woche später schreibt Sie ihm erneut einen Brief:
"Jemand im Gefängnis muss Deinen Brief gelesen haben. Die Polizei war hier und hat das ganze Feld umgegraben, ohne Etwas zu finden."
Da schreibt ihr Mann zurück:
"Gut, dann kannst Du ja jetzt die Kartoffeln setzen!"
 
16.KW  
 
15.KW     
 
14.KW    
 
13.KW   

Abschiedsbrief eines Sohnes an den Vater

Lieber Papa!

Mit großem Bedauern und tiefer Trauer schreibe ich dir diesen Brief. Ich bin mit meiner neuen Freundin Marlene durchgebrannt. Sie ist meine einzige und wahre Liebe, auch wenn sie deutlich älter ist. Du wirst ihre Tattoos und Piercings wahrscheinlich eher mittel-cool finden.
Aber wir lieben uns und seit ich sie kenne schwebe ich auf Wolke sieben. Für Dich in aller Kürze folgendes: Marlene ist schwanger und ich werde nun auch Vater.

Marlene ist sehr selbstständig, ihr gehört ein Wohnwagen auf einer Lichtung im Wald und wir haben ausreichend Brennholz für den ganzen Winter.
Wir wollen unbedingt noch mehr Kinder haben. Marlene hat mir die Augen geöffnet und ich verstehe jetzt das Marihuana eigentlich niemanden schadet. Wir sind jetzt Selbstversorger, bauen Hanf selber an, und tauschen es manchmal innerhalb der Kommune gegen feinstes Koks oder Ecstasy.

Ich bete fast täglich zu unserem Heiland, dass die Wissenschaft endlich ein Heilmittel gegen AIDS findet, damit es Marlene irgendwann wieder besser geht.

Mach dir keine Sorgen, Papa. Ich bin schon 16 und kann mich gut auf mich selbst aufpassen.

Irgendwann werden wir zurückkommen und Mama und dich besuchen, damit ihr eure, hoffentlich vielen, Enkelkinder kennen lernt.

Mit vielen lieben Grüßen,
dein Sohn Lukas

P.s.
Natürlich ist kein einziger Satz aus diesem Brief wahr. Ich bin bei Jonas, und wollte Dir ins Bewusstsein rufen, das es weitaus schlimmere Dinge gibt, als das Zeugnis auf dem Tisch in der Küche.

Ruf mich an, wenn es wieder sicher ist, nach Hause zu kommen.

 
       
12.KW   
 
11.KW  
 
10.KW  

Ein Mann erwacht aus dem Koma.
Seine Ehefrau war Tag und Nacht an seinem Bett.

Da bedeutet er ihr, näher zu kommen und flüstert:
„In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite.
Als ich entlassen wurde, warst du für mich da.
Als dann mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt.
Als wir das Haus verloren, du hieltest zu mir.
Als es dann mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe.
Weißt du was?“

Ihre Augen füllen sich mit Tränen der Rührung.
„Was denn, mein Liebling?“,
haucht sie.

„Ich glaube, du bringst mir Pech!“

 
09.KW   Ein Fußballfan verirrt sich in die falsche Kneipe.
Als er wieder raus will, stoppt ihn ein Riesen-Typ:
„Du musst würfeln!
Bei Eins bis Fünf kriegst du ein paar aufs Maul!“ –
„Und bei einer Sechs?“ –
„Darfst du noch mal würfeln.“
 
08.KW  
 
07.KW   Bevor du mit dem Kopf durch die Wand willst-
überlege:
Was will ich im Nebenzimmer!!
 
06.KW  

Zwei Männer in Fußballtrikots unterhalten sich.
"Meine Frau hat mir letztens gesagt, sie lässt sich scheiden,
wenn ich nicht aufhöre, jedes Wochenende zum Fußballplatz zu gehen".
Der andere:
"Eine sehr unangenehme Situation."
"Allerdings, sie wird mir wirklich fehlen."

 
05.KW  
 
04.KW  
 
03.KW  

Friedhelm kommt vom Gymnasium nach Hause.,
 "Vater", sagt er, "heute hast du dir ein Fahrrad verdient." -
"Wieso denn das?" fragt der Vater erstaunt,
"du hast mir doch ein Fahrrad versprochen, wenn ich in die nächste Klasse aufrücken würde,
du brauchst es nicht zu kaufen!"

 
02.KW  

Ein Hotelgast fährt abends mit dem Fahrstuhl.
In der fünften Etage steigt eine Dame in den Lift,
sie ist nur mit einem Paar Pumps bekleidet.
Als der Herr sie überrascht anstarrt, fragt sie:
"Sagen Sie mal, was starren Sie denn so?"
"Es ist nur", stottert er verlegen,
"weil meine Frau das gleiche Kleid hat!"

 
01.KW
2016
   
53.KW   Auf einer Silvesterparty um ein Uhr treffen sich zwei Männer und
der eine fragt den anderen:
„Sagen Sie mal, kennen wir uns nicht?“
Der andere:
„Nein, ich habe Sie noch nie zuvor gesehen
und Ihre Geld-Forderungen sind jetzt auch verjährt!“
 
52.KW  
 
51.KW  

Zwei Männer in Fußballtrikots unterhalten sich.
"Meine Frau hat mir letztens gesagt,
sie lässt sich scheiden, wenn ich nicht aufhöre,
jedes Wochenende zum Fußballplatz zu gehen".

Der andere:
"Eine sehr unangenehme Situation."

"Allerdings, sie wird mir wirklich fehlen."

 
50.KW   „Neulich war ich in der Kirche,
da habe ich jemand gesehen,
der hat dort geraucht!
Da ist mir doch vor Schreck glatt das Bier aus der Hand gefallen!“
 
49.KW  

"Was ist ein Schiedsrichter?"
fragt der Sohn den Vater.
Der Antwortet: "
Das ist ein Spieler,
der wegen seinen schlechten Augen nicht mehr spielen konnte."

 
48.KW  

"Papi, schau mal, da steht eine Wooge!"
"Das ist keine Wooge mein Kind, das ist eine Waage."
"Papi, darf ich mich bitte mal wagen?"
"Mein Kind, das heißt nicht waagen, sondern wiegen!"
"Papa, jetzt hab ich mich gewiegt!"
"Das heißt nicht gewiegt, sondern gewogen!"
"Aber Papi, dann ist es also doch eine Wooge..."

 
47.KW  
 
46.KW  
 
45.KW   Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf. Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus. 'Was ist denn das für ein Idiot?' fragt einer der Rocker. 'Und Auto fahren kann er auch nicht', entgegnet der Wirt. 'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'


Viel mehr lustiche Sachen gibt's bei http://lustich.de

Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf. Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus. 'Was ist denn das für ein Idiot?' fragt einer der Rocker. 'Und Auto fahren kann er auch nicht', entgegnet der Wirt. 'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'


Viel mehr lustiche Sachen gibt's bei http://lustich.de

Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf. Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus. 'Was ist denn das für ein Idiot?' fragt einer der Rocker. 'Und Auto fahren kann er auch nicht', entgegnet der Wirt. 'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'


Viel mehr lustiche Sachen gibt's bei http://lustich.de

Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte

und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf.

Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus.

'Was ist denn das für ein Idiot?'

fragt einer der Rocker.

'Und Auto fahren kann er auch nicht', entgegnet der Wirt.

'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'

Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte

und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf.

Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus.

'Was ist denn das für ein Idiot?'

fragt einer der Rocker.

'Und Auto fahren kann er auch nicht', entgegnet der Wirt.

'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'

Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte

und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf.

Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus.

'Was ist denn das für ein Idiot?'

fragt einer der Rocker.

'Und Auto fahren kann er auch nicht', entgegnet der Wirt.

'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'

Zwei Rocker in Motorradkleidung kommen in eine Raststätte
und schütten einem Fernfahrer die Suppe über den Kopf.
Dieser zahlt ruhig, steht auf und geht raus.
'Was ist denn das für ein Idiot?'
fragt einer der Rocker.
'Und Auto fahren kann er auch nicht',
entgegnet der Wirt.
'Eben hat er beim Zurücksetzen zwei Motorräder zerquetscht...'

 
44.KW  
 
43.KW  

"Ich komme um den Rohrbruch zu reparieren"
sagt der Installateur zu der Hausfrau.
„Bei uns ist alles in Ordnung!"
antwortete die Hausfrau.
„Merkwürdig! Wohnt hier nicht die Familie Gruber?"
„Die Gruber ?
Die sind doch schon vor einem halben Jahr umgezogen!"
Der Installateur ist erschüttert
„Die Leute werden immer unzuverlässiger !
Erst bestellen sie die Handwerker und dann ziehen sie Hals über Kopf aus!..."

 
42.KW   Wer für alles offen ist,
kann nicht ganz dicht sein.
 
41.KW  

...." Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld einlegen.
"Wie viel wollen sie denn einzahlen?",
fragt der Kassier.
Flüstert der Mann:
"Drei Millionen."
"Sie können ruhig lauter sprechen",
sagt der Bankangestellte,
"in der Schweiz ist Armut keine Schande..."

 
40.KW

Aufgeregt kommt der Bauernsohn nach seiner Hochzeitsnacht zum Vater:
"Papi, ich lasse mich scheiden!" -
"Aber warum denn" -
"Stell dir vor, sie ist noch Jungfrau."
- "Du hast recht, mein Sohn.
Wenn die andern sie nicht wollen, dann wollen wir sie auch nicht!"
 

39.KW  
 
38.KW  

Dem feinen Herrn wird im Sex-Club eine ältere Dame zugewiesen.
Da meint er energisch:
"Das älteste Gewerbe der Welt - ok?
Aber muss es denn ein Gründungsmitglied sein??"

 
37.KW  

Klaus hat seine Lehrzeit hinter sich.
Der Meister hält ihm eine Rede:
"Lieber Klaus, ab heute sage ich nicht mehr du zu dir.
Und die Werkstatt brauchst du auch nicht mehr auszufegen.
Das machen jetzt Sie..."

 
36.KW  
 
35.KW   Ein Student sucht ein Zimmer und die Zimmerwirtin fragt „was studieren Sie denn?
“ Er antwortet „Musik“ und da sagt die Zimmerwirtin:
„Einen Musikstudenten nehmen wir niemals wieder:
Wir hatten mal einen, der kam zu uns beethövlich, mit einem Strauß in der Hand.
Dann nahm er unsere Tochter beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn.
Dort war er zuerst mozärtlich,
dann wurde er reger und nun haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht wo-Hindemith“
 
34.KW  
 
33.KW  
 
32.KW   Das Telefon läutet; ein Angestellter geht ran und sagt:
"Welcher Arsch wagt es, mich in der Mittagspause anzurufen?"
Da brüllt der Anrufer:
"Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie sprechen? Ich bin der Generaldirektor!"
Der Angestellte erwidert:
"Wissen Sie eigentlich, mit wem SIE sprechen?"
Der Generaldirektor antwortet verdutzt: "Nein."
Darauf der Angestellte:
"Na, da habe ich ja noch mal Glück gehabt!"
 
31.KW   Kommt einer in eine Bar und sagt:
"Hey Leute, ich kenn den neusten Ostfriesenwitz."
Meint der Barkeeper:
"Junge, bevor du ihn erzählst sollte ich dir vielleicht sagen, dass ich Ostfriese bin,
der Penner dort drüben ist Ostfriese,
das Ehepaar dahinten sind Ostfriesen,
die beiden Bullen da drüben sind Ostfriesen
und die drei Punker dort sind Ostfriesen.
Also willst du den Witz immer noch erzählen?" -
"Nein, bevor ich ihn neunmal erklären muss, lass ich's lieber gleich bleiben!"

 
30.KW   Zwei Leute beim Einstellungsgespräch bei der Polizei.
Der erste geht rein. Meint der Chef:
"So, sagen Sie mal das Alphabet auf."
Der macht das, klappt wunderbar und der Chef fragt:
"Fällt Ihnen an mir was auf?" - "Ja. Sie haben keine Ohren!"
Brüllt der Chef:
"Das kann nicht wahr sein, sie frecher Mensch! Das ist eine Kriegsverletzung! Raus!"
Der Typ geht raus und meint zu dem Anderen:
"Der fragt Dich nachher, ob Dir an ihm was auffällt. Sag auf keinen Fall, daß er keine Ohren hat!"
Der Andere merkt es sich und geht rein.
Der Chef fragt wieder nach dem Alphabet, der kann es auch exzellent aufsagen,
und der Chef meint abermals, ob ihm an ihm was auffällt.
Sagt der Neuling: "Sie tragen Kontaktlinsen." -
"Wie haben Sie denn das bemerkt?" -
"Tja, hätten Sie Ohren, würden Sie eine Brille tragen."

 
29.KW

 

Während eines Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein Besucher den Direktor,
nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand eingeliefert werden muss oder nicht.
Der Direktor sagt:
“Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne auszuleeren.”
Der Besucher:
“Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen, damit es schneller geht?”
Direktor:
“Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen …
Wünschen Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon??”
 
28.KW

 


taz-Karrikatur
 
27.KW

 


 
26.KW

 


 
25.KW

 


 
24.KW

 

"Leider sind Sie nicht der Mann,
den wir uns  für diese äußerst wichtige
Position im Verkauf vorgestellt haben",
verabschiedet der Personalchef den Bewerber.
"Aber der Mann, der Ihnen diesen Anzug angedreht hat,
der würde mich interessieren..."
 
23.KW

 

 

22.KW

 


 
21.KW

 

 

 
          
Laut Denkmalrat Hamburg sollen die Baukräne der Elbphilharmonie noch in diesem Jahr unter Denkmalschutz gestellt werden.
Die über 100 Meter hohen Baumaschinen seien inzwischen so in das Stadtbild der Hansestadt integriert, dass ein Abbau nicht mehr infrage komme.
Ein siebenköpfiges Expertengremium aus Historikern und Architekten befand
die im späten 20. Jahrhundert gefertigten Kräne für "historisch wertvoll"
und bezeichnete sie als

"Monument menschlicher Unfähigkeit".

Arbeiten sollen mit den denkmalgeschützten Baukränen ab sofort nicht mehr durchgeführt werden.
Zu groß sei die Gefahr, dass die riesigen Stahlkonstruktionen dabei beschädigt würden.
(aus: "Postillion")
 
20.KW

 

Meine geheime Superkraft:
Ich kann ein in mir aufsteigendes
“Leck mich am Arsch”
in ein hörbares
Ja, ja, Chef” umwandeln.
 

19.KW

 


 
18.KW

 


 
17.KW

 

Der kleine Sohn fragt den Vater, was Politik sei.
Der Vater meint: "Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus.
Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung.
Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um dein Wohl, also bist du das Volk.
Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft.
Hast du das verstanden?"
Der Sohn ist erst einmal zufrieden. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit.
Er steht auf und klopft am elterlichen Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken.
Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett.
Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die Beiden sich nicht stören.
So geht er wieder in sein Bett und schläft weiter.
Am Morgen fragt ihn sein Vater, ob er nun wisse, was Politik sei.
Der Sohn antwortet:
"Ja, jetzt weiß ich es.
Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft.
Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll Scheiße!"

 

16.KW

 

Männer können doch zuhören...
Ein Mann sitzt in einem rappelvollen Flugzeug.
Nur der Platz neben ihm ist noch frei.
Da kommt durch den Gang eine wunderschöne Frau und setzt sich neben ihn.
Der Mann kann es kaum aushalten.
"Entschuldigung," sagt er.
" Warum fliegen Sie nach Berlin ?"
Sie: "Ich fliege zum Sex-Kongress.
Ich werde dort einen Vortrag halten und mit einigen Vorurteilen aufräumen.
Viele Leute glauben zum Beispiel, die Schwarzen seien besonders prächtig ausgestattet, dabei sind es die amerikanischen Ureinwohner, die Indianer, bei denen dies so ist.
Und viele glauben, Franzosen seien die besten Liebhaber. Dabei bereiten die Türken ihren Frauen den meisten Spaß am Sex...
Aber ich weiß gar nicht, warum ich Ihnen das alles erzähle,
ich kenne ja nicht einmal Ihren Namen."
Der Mann streckt die Hand aus: "Winnetou", sagt er.
"Winnetou Öztürk!"
 

15.KW

 

Aufgeregt kommt Fritzchen zu seinem Vater:
"Es gibt ja gar keinen Weihnachtsmann. Du spielst immer den Weihnachtsmann.
Den Koffer mit dem Bart und der Kapuze habe ich eben auf dem Boden gefunden.
Und, einen Osterhasen gibt es auch nicht..."
"Hast du sonst noch was entdeckt?"
unterbricht der Vater belustigt den Redeschwall seines Söhnchens.
"Ja - es gibt auch keinen Klapperstorch!
Die Babys werden geboren, aber das eine sag' ich dir -
den Bohrer finde ich auch noch!"
 

14.KW

 


 


13.KW

 


 
12.KW

 


 
11.KW

 

Wladimir Klitschko stellt sein Fahrrad vor dem Supermarkt ab.
Daran hängt ein Zettel:
"Diebstahl zwecklos! - Wladimir Klitschko".
Als er zurückkommt, ist sein Fahrrad weg.
Dafür liegt auf dem Boden ein Zettel:
"Verfolgung zwecklos! -
Jan Ullrich".
 
10.KW

 

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe.....vor sich ein Bier.....
Da kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus.
Der Kleine faengt an zu weinen.

Der Grosse: Nu hab dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen einem Bier!

Der Kleine: Na dann pass mal auf: Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer!
Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben,
legte mich aufs Gleis....Umleitung! Wollte mich aufhängen....Strick gerissen!
Wollte mich erschießen.... Revolver klemmt!
Und nun kaufe ich vom letzten Geld mir ein Bier,
kippe Gift rein und du säufst es mir weg....!
 
09.KW

 


 
08.KW

 


 
07.KW

 


 
06.KW

 


               reicht ein Mannesleben für das Studium ???
                          -  versuch`s  gar nicht erst

 
05.KW

 


 
04.KW
 
03.KW
 
02.KW
2015

 

Du merkst, dass du im Jahr 2015 lebst, wenn:
1) Du unabsichtlich Deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst         
2) Du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt hast
3) Du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um Deine Familie zu erreichen, die aus 3 Personen besteht
4) Du eine Mail an Deinen Kollegen schickst, der direkt neben Dir sitzt
5) Du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine E-Mail Adresse haben
6) Du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und Dich mit Firmenname am Telefon meldest
7) Du auf Deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zu bekommen
8) Du seit 4 Jahren auf Deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für 3 verschiedene Firmen
10) Alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen
11) Du Panik bekommst, wenn Du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst, um es zu holen
12) Du morgens aufstehst und erst mal Outlook aufmachst, bevor Du Kaffee trinkst
13) Du den Kopf neigst, um zu lächeln ; -)
14) Du diesen Text liest und grinst
15) Schlimmer noch, dass Du bereits weißt, wem Du diesen Beitrag weitergeben könntest
16) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9 fehlt und
17) Du die Liste jetzt noch mal durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich die 9 fehlt
… und jetzt lachst…
Na los, gibs schon weiter … oder nimms mit … : -)

 

52.KW

 


 
51.KW

 


 
50.KW

 


 
49.KW

 


 
48.KW

 

Der Medizinstudent ist nicht gerade fleißig.
Jetzt hat er sich auch noch ein Bein gebrochen und bleibt zwei Monate den Vorlesungen fern.
Als er wiederkommt, fragt ihn der Professor teilnahmsvoll:
 “Na, wie geht’s Ihnen denn?” –
“Oh”, erwidert der Student,
“ich laufe besser als je zuvor!”
“Gut”, meint der Professor,
“jetzt fehlt Ihnen nur noch ein anständiger Schädelbruch…”
 
47.KW

 


 
46.KW

 


                                    ( Stern KW  44/14 )
45.KW

44.KW

 


 
43.KW
 
42.KW
 
41.KW

 

Die Marie hat ihren Mann beerdigt.
"Herr Pfarrer, wo kann er jetzt sein?"
"Er steht jetzt vor der Pforte zum Paradies, Marie."
"Vor der Pforte? Darf er denn nicht hinein?"
"Er darf hinein, weil er ein braver Mann war,
aber sie haben ihm solche Hörner aufgesetzt,
dass Petrus erst das Einganstor vergrößern lassen muss.
 
40.KW

 


 
39.KW
 
38.KW
 
37.KW
 
36.KW Treffen sich ein Dicker und ein Dünner.
Sagt der Dicke:
"Mann, wenn man Sie so sieht, könnte man meinen,
es wäre eine Hungersnot ausgebrochen!"
Sagt der Dünne:
"Und wenn man Sie so sieht, dann könnte man meinen,
Sie wären schuld daran!"

 

35.KW
 
34.KW Ein Musiker will ein Zimmer mieten,
aber die Vermieterin lehnt bei der Berufsangabe gleich ab:
“Ich hatte schon einmal einen wie Sie.
Zuerst war er sehr beethövlich,
doch schnell wurde er mozärtlich zu meiner Tochter,
brachte ihr einen Strauß mit,
nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn.
Dann wurde er Reger und sagte:
Frisch gewagnert ist halb gewonnen.
Er konnte sich nicht brahmsen und jetzt haben wir einen Mendelssohn
und wissen nicht wo Hindemith.”
 
33.KW
 
32.KW Heute war ich mit einem Freund in der Kirche.
Auf einmal zündet der sich eine Zigarette an.
Ich konnte es nicht glauben!
Raucht der einfach eine Zigarette in der Kirche!
Vor Schreck wäre mir fast mein Bier aus der Hand gefallen!
 
31.KW Der Sohn des Bundesligastars bringt stolz sein Zeugnis nach Hause:
"Papa,
mein Vertrag mit der dritten Klasse wurde erfolgreich verlängert!"
 
30.KW Neulich im ICE...
Unterhaltung im Bahnabteil:
"Auf was kauen Sie denn da ständig herum?"
"Auf Apfelkernen."
"Und wozu soll das gut sein?"
"Es fördert die Intelligenz."
"Aha, können Sie mir auch vier Stück geben?"
"Gerne. Vier Stück kosten zwei Euro."
Der Fahrgast zahlt und bekommt die Kerne.
Nach einer Weile des Kauens meint er:
"Für zwei Euro hätte ich mir aber jede Menge Äpfel kaufen können!"
"Sehen Sie, die Kerne wirken schon!"
 
29.KW
                                                              Mutti´s Liebling
 
28.KW Jetzt mal für alle Frauen,
die die Fussball WM nicht verstehen:
Ein Tor ist für uns so,
als würde der Postbote euch ein Zalando Paket liefern.
Ein Gegentor ist,
wenn die verdammten Schuhe nicht passen.
 
27.KW               
 
26.KW                              
 
25.KW
 
                                      Fußball WM 2014
       
 
24.KW 1.Klassentreffen , 5 Jahre nach dem Abitur.
Es wird beratschlagt, wo man sich treffen solle.
Vorschlag: "Beim Kreuzwirt. Die haben die feschesten Bedienungen.
 " Heftiges Kopfnicken allerseits, Vorschlag angenommen.
20 Jahre nach dem Abitur. Wo soll man sich treffen?
Vorschlag: "Wieder beim Kreuzwirt. Die haben das beste Essen weit und breit.
" Zustimmung von allen Seiten.
40 Jahre nach dem Abitur. Wo trifft man sich?
Vorschlag: "Wieder beim Kreuzwirt. Da sind die Toiletten so schnell zu erreichen!
" Allseits Zustimmung.
55 Jahre nach dem Abitur. Wo soll das Treffen stattfinden ?!? Vorschlag:
"Beim Kreuzwirt!" Rundum Zustimmung:
"Gute Idee - da warn wir noch nie !!!"
 
23.KW Der Anatomieprofessor zur Studentin:
"Welcher Teil des menschlichen Körpers weitet sich bei Erregung um das Achtfache?"
Sie wird rot und stottert:
"Der..., das..."
"Falsch,
die Pupille",
entgegnet der Professor.
"Und Ihnen, gnädiges Fräulein würde ich raten, nicht mit zu hohen Erwartungen in die Ehe zu gehen..."
 
22.KW "Wie lief denn Deine Führerscheinprüfung?"
"Leider bin ich durchgefallen.
Ich habe einen Geisterfahrer überholt."
 
21.KW Herr und Frau Jakobs machen sich für die Party bei ihren Verwandten fertig.
Herr Jakobs stellt fest:
„Du Schatz, ich hab' überhaupt keine Lust auf die Feier zu gehen.“
Frau Jakobs:
„Ja meinst du denn ich etwa?
Aber was glaubst du, wie die sich über unser Fernbleiben freuen würden?“
„Da wirst du wohl recht haben!
Also nichts wie hin!“
 
20.KW Bereits zweimal ist ein Mann durch die Kneipentür
ins Freie geflogen. Nach dem dritten mal hebt ihn ein
mitleidiger Passant auf und fragt: "Muss es denn
unbedingt diese miese Spelunke sein?" "Leider" seufzt der Mann,
"ich bin der Wirt"
 
19.KW Ein Junge prahlt:
"Mein Opa ist Pastor, alle sagen Hochwürden zu ihm."
Ein anderer Junge daraufhin:
"Mein Opa ist Kardinal, alle sagen Eminenz zu ihm."
Da sagt Franz: "Mein Opa wiegt 200 Kilo und wenn der auf die Straße geht sagen alle: Allmächtiger Gott!"
 
18.KW Ein Mann in einem Heißluftballon hat sich verirrt.
Er geht tiefer und sichtet einen Mann am Boden. Er sinkt noch weiter ab und ruft:
"Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich habe einem Freund versprochen,
 ihn vor einer Stunde zu treffen und ich weiß nicht, wo ich bin."

Der Mann am Boden antwortet:
"Sie sind in einem Heißluftballon in ungefähr 10 m Höhe über dem Boden.
Sie befinden sich zwischen 40 und 41 Grad nördlicher Breite und zwischen 59 und 60 Grad westlicher Länge."

"Sie müssen Ingenieur sein", sagt der Ballonfahrer.

"Bin ich", antwortet dieser, "woher wussten sie das?"

"Nun," sagt der Ballonfahrer," alles was sie mir sagten, ist technisch korrekt,
aber ich habe keine Ahnung, was ich mit ihren Informationen anfangen soll,
und ich weiß immer noch nicht, wo ich bin.
Offen gesagt waren Sie keine große Hilfe.
Sie haben höchstens meine Reise noch weiter verzögert."

Der Ingenieur antwortet:
"Sie müssen im Management tätig sein."

"Ja," antwortet der Ballonfahrer, "aber woher wussten sie das?"

"Nun," sagt der Ingenieur,
"sie wissen weder wo sie sind, noch wohin sie fahren.
Sie sind aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen.
Sie haben ein Versprechen gemacht, von dem Sie keine Ahnung haben,
wie sie es einhalten können und erwarten von den Leuten unter Ihnen,
dass sie Ihre Probleme lösen.
Tatsache ist, dass Sie in exakt der gleichen Lage sind wie vor unserem Treffen,
aber jetzt bin irgendwie ich schuld!"
 
17.KW
 
16.KW Heilbronn in einer Kirche
Ein dreijähriger Knirps ist wohl zum erstem Mal in einer Kirche.
Sichtlich erschüttert betrachtet er mit großen Augen den fast lebensgroßen Jesus am Kreuz.
Kind: "Papa wer ist das?"
Vater: "Das ist der Jesus".
Kind: "Ach du grüne Neune!
           Wie ist denn das passiert?"
 
15.KW An einer Esso-Tankstelle
Kunde an der Kasse
Kund: "Haben Sie flüssigen Grillanzünder?"
Tankwart: "Joohh, circa 36.000 Liter".
 
14.KW Schröder und Merkel auf einer Dinner-Party.
Merkel geht zu Schröder und sagt ihm:
"Es gibt viele Arten, Geld zu verdienen, aber nur eine ehrliche!"
Darauf Schröder:
"Und die wäre?"
Merkel:
"Wusst ich`s doch, dass Sie die nicht kennen!"
 
13.KW   
                 die lachende Baut (hier klicken)
 
12.KW
                                                                                                  Stern 07/2014
11.KW 1. Du bist im Internet...
2. Du besuchst diese Seite...
3. Du liest grad...
5. Du hast nicht bemerkt das 4. fehlt..
6. Du kontrollierst es grade...
7. Du lachst...

 
10. KW
 
09. KW

Meine Freundin und ich planen, zu heiraten. Meine Freundin ist eine Traumfrau.
Da ist aber etwas, das mich beunruhigt:
Ihre jüngere Schwester. Sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit ausgeschnittene T-Shirts.
 Immer wenn sie in meiner Nähe ist, gestattet sie mir Einblick in ihre Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das macht sie bei niemandem sonst, nur bei mir.
Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin abzumachen.
Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die Gästeliste sprechen.
Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause.
Sie flüsterte mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal vor der Hochzeit mit mir schlafen.
Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren, danach würde sie wieder die brave kleine Schwester sein. Ich war total schockiert.
Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe hochgehen. Wenn ich es ebenso wie sie wolle,
solle ich ihr einfach ins Schlafzimmer folgen.
Oben angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen und verschwand im Schlafzimmer.
Ich sagte kein Wort, verließ das Haus und ging zu meinem Auto.
Draußen tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf,
umarmte mich und sagte in Tränen:
"Wir sind so glücklich, dass du unseren kleinen Test bestanden hast.
Wir können uns keinen besseren Mann für unsere Tochter wünschen.
Willkommen in der Familie".

Die Moral dieser Geschichte?
Bewahre deine Kondome immer im Auto auf...

 

08.KW Eine Frau kommt vom Arzt nach Hause. Ihr Mann fragt:
"Und? Was hat der Arzt gesagt?"
Die Frau erzählt: "50 Jahre und so ein schönes Gesicht. 50 Jahre und so ein schöner Busen.
50 Jahre und so schöne Beine."
"Mhmm", meint der Mann,
"was hat er denn zu deinem 50-jährigen Arsch gesagt?"
"Ach", meint die Frau,
"über dich haben wir überhaupt nicht gesprochen!"
 
07.KW


 

06.KW                                                    (Sketch zum anklicken)                           
                                               
                                                  Loriot "das Früstücksei"
 
05.KW Eine hübsche junge Dame sitzt alleine im Cafe.
Ein Mann vom Nachbartisch kommt herüber und fragt:
"Verzeihen Sie, darf ich Sie auf einen Drink einladen?"
"WAS? INS HOTEL?" schreit Sie auf.
"Nein, nein, das ist ein Missverständnis, ich wollte Sie nur auf einen Drink einladen."
"WAAAS? INS HOTEL MIT IHNEN?" kommt es wieder lautstark.
Sich peinlich berührt umschauend zieht sich der junge Mann in die hinterste Ecke zurück.
Nach kurzer Zeit kommt die Dame zu ihm:
"Entschuldigen Sie bitte die Szene von vorhin, aber ich studiere Psychologie und untersuche die menschlichen Verhaltensweisen in unerwarteten Situationen."
Der junge Mann sieht sie an und schreit dann entsetzt durch die ganze Bar:
"WAAAAS? ZWEIHUNDERT EURO?"
 
04.KW
 
03.KW "Haben Sie denn gestern abend gar nicht gehört,
dass wir dauernd an Ihre Wand geklopft haben?"
"Ich bitte Sie, das macht doch nichts.
Wir haben eh gefeiert!"
 
02.KW "Eine Gewehrkugel durchschlägt sogar dickes Holz",
belehrt der Unteroffizier die Rekruten,
"also Vorsicht, Leute
- immer schön den Kopf weg..."
 
01.KW
2014

 
52.KW Legt Vati seine Weihnachtsplatte auf und sagt:
"Ich wünsche mir von dir zu Weihnachten,
dass du in der Schule endlich bessere Noten schreibst."

Sagt Karla:
"Das ist leider zu spät, ich habe schon Hosenträger für dich!"
 
51.KW

Eine Lehrerin hat schlechte Laune und will sie an ihrer Klasse auslassen.
Deshalb sagt sie:
»Alle, die glauben, dass sie dumm sind, stehen jetzt mal auf!«
Nach einigen Sekunden steht ein einziges Kind langsam auf.
Darauf sagt die Lehrerin:
»Du glaubst also, dass du dumm bist?«
»Nein …«, antwortet das Kind, »…
aber ich kann nicht sehen, wie Sie ganz allein dastehen.«

50.KW

Der Anwalt diktiert seiner Sekretärin einen Brief.

Sagt sie:
„Wollen Sie wirklich „Hochachtungsvoll schreiben?
An diesen Betrüger und Halsabschneider?“

„Sie haben recht,
schreiben Sie doch lieber
-Mit kollegialem Gruß“.

 

49.KW
 
48.KW Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld einlegen.
 'Wieviel wollen sie denn einzahlen?', fragt der Kassier.
Flüstert der Mann: 'Drei Millionen.'
 'Sie können ruhig lauter sprechen', sagt der Bankangestellte,
'in der Schweiz ist Armut keine Schande...'
 
47.KW Ein amerikanischer Broker erwacht nach zwei Jahren aus dem Koma.
Seine ersten Fragen gelten der Wirtschaft.
"Was macht die Konjunktur?"
- Alles in Ordnung
"Was macht das Handelsdefizit?"
- Es gibt keines mehr
"Was kostet ein Bier?"
- 3000 Yuan...
 
46.KW Meine geheime Superkraft!!!
Ich kann ein in mir aufsteigendes
 “Leck mich am Arsch”
in ein hörbares
“Ja, ja, Chef”
umwandeln.
 
45.KW
                                 "Stern" Nr.45
44.KW

Die Mutter zum Sohn:
"Du bist ein richtiges Ferkel.
Weißt du was das ist, ein Ferkel?"
Der Sohn:
"Ja Mami, das ist das Kind von einer Sau!"
 

43.KW

"Kommst du mit ins Hallenbad?"
wird Fritzchen gefragt.
"Darf nicht",
sagt der Fritzchen,
"Hab Hausverbot!"
"Im Hallenbad? Wie geht denn so was?"
"Hab in's Becken gepinkelt."
"Das machen doch andere auch!"
"Schon. Aber nicht vom Zehnmeterbrett."
 

42.KW Er:
"Ich mache aus dir die glücklichste Frau der Welt."
Sie:
"Ich werde dich sehr vermissen."
 
41.KW

Wenn ein Mann den Geburtstag seiner Frau vergisst,
hat er nicht gemerkt,
dass sie ein Jahr älter geworden ist.
Gibt es ein schöneres Kompliment?
 

40.KW Eine alte Dame sitzt mit einem Neonazi zusammen im Wartezimmer.
Lange mustert sie ihn von oben bis unten, schaut immer wieder auf die Glatze
und anschließend auf die Springerstiefel.
Nach einer Weile spricht sie ihn an:
"Ach Sie Armer! Erst die Chemo und jetzt auch noch orthopädische Schuhe!"
 
39 KW "Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen?
Meine Frau will mit mir einkaufen gehen."
"Kommt gar nicht in Frage."
"Vielen Dank Chef, ich wusste,
sie würden mich nicht im Stich lassen."
 
38.KW Nachdem sie ihre Ehe in allen Einzelheiten geschildert hatte, fragte sie ihren Anwalt:
"Glauben Sie, dass ich nach dieser Schilderung meine Scheidung durchsetzen kann???"
"Sie nicht, gnädige Frau",
antwortet daraufhin der Anwalt,
"aber ihr Mann..."
 
37.KW

Ein Amerikaner macht eine Stadtrundfahrt in Paris und lässt sich die Sehenswürdigkeiten zeigen.
Am Triumphbogen erklärt der französische Taxifahrer, dass es ein Bauwerk von Weltgeltung ist, 20.000 Tonnen schwer.
Der Amerikaner fragt nur, wie lange man für den Bau gebraucht hat.
Als er erfährt, dass es 15 Jahre waren, lacht er und sagt:
In Amerika braucht man dafür 15 Wochen."
Der Franzose ist leicht säuerlich.
Am Louvre das gleiche Spiel, der Franzose nennt eine Bauzeit von 20 Jahren,
der Amerikaner behauptet in Amerika geht das in 20 Wochen.
Endlich kommen sie zum Eiffelturm.
Der Amerikaner fragt:
 "Oh boy, what is that?"
Der Franzose antwortet:
 "Keine Ahnung, stand gestern noch nicht da!"
 

36.KW

Heute morgen war ich beim Bäcker. Ich war 5 Minuten im Laden drin, und als ich wieder raus kam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel.
Also ging ich zu ihr hin und sagte:
"Hören Sie mal, ich war nur gerade beim Bäcker."
Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus. Das machte mich etwas wütend und ich wurde etwas unbeherrschter:
"Hallo? Sind Sie taub, ich war nur gerade beim Bäcker!"
Sie sah mich an und sagte:
"Dafür kann ich nichts. Sie dürfen hier nicht parken und außerdem sollten Sie sich etwas zurückhalten!"
So langsam ging mir das auf den Zeiger... Also nannte ich sie eine blöde Schlampe und sagte ihr noch, wo sie sich ihr beschissenes Knöllchen hin stecken konnte.
Da wurde die auf einmal richtig stinkig und faselte etwas von Anzeige und Nachspiel für mich.
Ich habe ihr dann noch gesagt, sie sei die Prostituierte des Ordnungsamtes und könne,
wenn sie woanders anschaffen ginge, wesentlich mehr verdienen.
Sie zog dann unter dem Hinweis auf die nun folgende Anzeige wegen Beleidigung von dannen.
Mir war das egal. Ich war ja zu Fuß da.

 

35.KW Ein Vater zu seinem Sohn: "Ich will Dir heute die Begriffe höflich und unhöflich erklären. Hol mal das Telefonbuch. Und jetzt such irgendeine Nummer heraus."
Der Vater wählt die Nummer eines Heribert Bornstein:
"Hier Schneider. Ich hätte gerne ihren Sohn Erasmus gesprochen."
"Ich habe keinen Sohn. Sie haben sich sicherlich verwählt."
Das Gespräch ist beendet.
"Siehst du mein Sohn. Das war höflich."
Der Vater wählt noch mal die selbe Nummer:
"Ich hätte gerne ihren Sohn Erasmus gesprochen."
"Ich habe keinen Sohn. Das habe ich ihnen doch schon mal gesagt. Sind sie dämlich?"
Der Hörer wird am anderen Ende auf die Gabel geknallt.
"Siehst Du, mein Sohn, das war unhöflich."
Sagt der Sohn:
"Und jetzt zeige ich Dir was nachdenklich macht."
Der Junge wählt die Nummer.
"Bornstein!"
"Hallo Vati, hier ist Erasmus, hat jemand für mich angerufen?..."
 
34.KW "Du Papa, wie schreibt man Sex - mit x oder mit ks?"
Papa: "Mit x."
"Du Papa, wie schreibt man Sperma - mit b oder mit p?"
Papa: "mit p"
"Du Papa, wie schreibt man Vorhaut - mit t oder mit d?"
Papa: "Ja sapperlot noch mal, was schreibst denn Du da für einen Aufsatz
mit 7 Jahren in der  2. Klasse?"
"Unser Lehrer hat gesagt, wir sollen als Hausaufgabe einen Aufsatz
über unseren Hund schreiben."
Papa: "So, dann lies doch mal vor."
"Unser Hund ist sex Jahre alt und wenn wir mit ihm fortfahren, sperma ihn hinten rein,
damit es ihn beim Bremsen nicht vorhaut".
 
33.KW
 
32.KW

Herr Müller hat eine heftige Auseinandersetzung auf dem Bauamt und schreit:
"Nehmen Sie doch endlich Vernunft an!"
"Bedaure. Ich bin Beamter und darf nichts annehmen."
 

31.KW Die Kuh eines Bauern ist krank. Besorgt fragt er seinen Nachbarn:
"Deine Kuh war doch auch so krank. Was hast du der denn damals gegeben?"
"Schnaps. Ganz viel Schnaps."
Nach einer Woche besucht der Bauer seinen Nachbarn wieder und klagt:
"Meine Kuh ist gestorben."
Darauf dieser:
"Meine damals auch."
 
30.KW Der Stahlunternehmer ist gestorben.
Da Petrus ihn nicht in im Himmel haben will, schickt er ihn in die Hölle.
Ein Monat später klingelt bei ihm das Telefon:
"Was für einen Vogel hast Du mir denn da geschickt", schimpft der Teufel.
"Der hat schon fünf Öfen stillgelegt, 1000 Leute entlassen, und der Rest der Belegschaft streikt!"
 
29-KW Obwohl die Grammatik eindeutig entschieden hat, rätseln viele User, welches Geschlecht ihr Computer hat.
Frauen neigen dazu, ihn als Mann zu sehen, denn:
1. Computer sind voller Informationen und haben doch keine Ahnung.
2. Sie sollten eigentlich Probleme lösen und sind doch die meiste Zeit selbst das größte Problem.
3. Um ihre Aufmerksamkeit zu erregen, muß man sie anmachen.
4. Sobald man sich für einen entschieden hat, stellt sich heraus, daß man nur kurz auf ein besseres Modell hätte warten müssen.

Männer hingegen plädieren für weibliche Computer:
1. Niemand außer ihrem Schöpfer versteht ihre Logik.
2. Die Sprache, mit der sie sich untereinander unterhalten, versteht kein anderer.
3. Sie vergessen nie auch nur den kleinsten Fehler.
4. Kaum hat man sich für ein Modell entschieden, muß man ständig für zusätzliche Ausstattungen aufkommen.
 
28.KW
 
27 KW Schäuble und Steinbrück unterhalten sich am Rande der Haushaltsdebatte.
Da meint Schäuble :
"Es mag wohl viele Arten geben, Geld zu verdienen, aber nur eine ehrliche!"
"Und welche soll das sein?", fragt Steinbrück
Darauf Schäuble:
"Ich wusste doch, dass Sie die nicht kennen..."

 
26.KW
 
25.KW Herr Schmidt ist mit seiner Frau auf dem Bauernhof.
Sie betrachtet den schönen Hahn beim Liebesspiel mit den Hühnern.
Frau Schmidt fragt den Bauern:
"Wie oft macht er es in der Woche?"  --
"Jeden Tag, gnädige Frau!"
Herablassend schaut sie zu ihrem Mann.
Da meint der Bauer:
"Aber jedes Mal mit einem anderen Huhn."
 
24.KW Der neue Chef hat des Gefühl, dass seine Mitarbeiter ihn nicht genügend respektieren.
Um allen klar zu machen, wer der Herr im Haus ist, hängt er ein Schild an seine Bürotür:
“Ich bin der Chef.”
Als er von der Mittagspause zurück kommt, hängt am Schild ein Zettel
“Ihre Frau hat angerufen. Sie will ihr Schild zurück.”
 
23.KW "Klaus hat mich schön, klug und interessant gefunden,
und dann hat er mir einen Heiratsantrag gemacht",
sagt Steffi zu ihrer Freundin.
"Und, willst du ihn heiraten?"
"Ich werde mich hüten, einen Mann zu heiraten,
der mich schon vor der Ehe belügt..."
 
22.KW Ein Rocker kommt in eine Kneippe und bestellt einen Kaffee.
Als er gehen will fragt er die Bedienung was sie bekommt.
Sie antwortet: "2 Euro 60“.
Der Biker packt 260 Centstücke aus und wirft sie auf den Boden.
Die Bedienung ist sehr verärgert.
Tage später dasselbe Spielchen wieder.
Die Bedienung denkt sich, na warte dich kriege ich auch noch!
Tage später bestellt er sich wieder einen Kaffee für 2 Euro 60 und als er bezahlen will legt er der Bedienung einen 5 Euro Schein hin.
Sie freut sich, packt 240 Centstücke aus wirft sie zu Boden und sagt:
„Ihr Restgeld“.
Er packt 20 Cent aus, wirft sie dazu und meint:
“Bitte noch einen Kaffee“!
 
21.KW

In einem Streitgespräch zwischen Computeranwendern  
wurde zu klären versucht, ob der Computer "männlich" oder "weiblich" sei.
Die Frauen votierten für "männlich" weil:
Man muss ihn erst anmachen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen.
Er hat jede Menge Wissen, ist aber trotzdem planlos.
Er sollte einem helfen, Probleme zu lösen, die halbe Zeit aber ist er selbst das Problem. Sobald man sich einen zulegt, kommt man drauf, dass, wenn man ein bisschen gewartet hätte, ein besserer zu haben gewesen wäre.
Die Männer stimmten aus folgenden Gründen für "weiblich":
Nicht einmal der Schöpfer versteht ihre innere Logik.
Die Sprache, mit der sie sich untereinander verständigen, ist für niemand sonst verständlich. Sogar die kleinsten Fehler werden im Langzeitgedächtnis zur späteren Verwendung abgespeichert.
Sobald man einen hat, geht fast das ganze Geld für Zubehör drauf.
 

20.KW "Wenn meine Frau singt,
gehe ich immer raus. ...
... um den Nachbarn zu zeigen,
dass ich sie nicht schlage."

noch einer...

Karrieretipp:
Wenn dein Chef einen miesen Witz erzählt,
lach ihn aus.
Er wird den Unterschied nicht merken.
 
19. KW Bei dichtem Nebel fährt ein PKW seinem Vordermann ziemlich nah auf,
da der Fahrer kaum die Spur sehen kann.
So kann er dessen Rücklichtern ganz gut folgen.
Plötzlich bremst das vordere Fahrzeug und es kommt zu einem Unfall.
Der Fahrer des hinteren PKW steigt aus und schreit empört nach vorne in den Nebel:
"Was denken sie sich eigentlich dabei, so plötzlich zu bremsen?"
Der andere Fahrer brüllt zurück:
"Und was haben sie in meiner Garage zu suchen?!"
 
18.KW  

 

 

                                  freut euch ist      
                   Frühling

                 
 
17. KW Nach der erneuten Niederlage macht der
Werder-Trainer Schaaf
mit seiner Mannschaft einen Rundgang durch das Stadion:
"So, Jungs", sagt er,
"wo die Fotografen sind, wisst Ihr ja.
Den Standort der Fernsehkameras kennt Ihr auch –
und nun zeige ich Euch noch wo die Tore stehen!"
 
16.KW Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:

"Liebe Mami,

Es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad!

Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und er sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald! Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum. Und da ich drauf gekommen bin, dass Marihuana eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen.

In der Zwischenzeit hoffe ich, dass die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es ihm bald besser geht, er verdient es sich wirklich! Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 16 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen!

Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennen lernst!
Deine geliebte Tochter.

PS:
Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn!
Wollt dir nur sagen, dass es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das auf'm Nachtkästchen liegt! Hab dich lieb!"

 

15.KW  ab morgen Tagestemperatur
            22,5 °
 
14.KW   Die Frauenbeauftragte des Deutschen Bundestages
schickt ein Rundschreiben an alle Fußball-Bundesligavereine mit der Bitte,
das heimische Stadion doch endlich mal nach einer Frau zu benennen.
Der einzige Verein, der sich meldet, ist Schalke 04.
Der Schalker Präsident teilt der Dame am Telefon stolz mit,
dass er sich entschlossen habe, ihrem Wunsch nachzukommen.
Hocherfreut fragt sie:
"Wie soll das Stadion denn jetzt heißen?"
"Dem-Ernst-Kuzorra-seine-Frau-Arena!"

 
13.KW Der Angestellte zum Chef:
"Sie haben mir doch mehr Gehalt versprochen, wenn Sie mit mir zufrieden sind!"
"Ja, schon!"
entgegnet der Chef,
"aber wie kann ich mit jemandem zufrieden sein, der mehr Geld haben will?"
 
12.KW

"Herr Ober, mit meiner Suppe stimmt was nicht!" ......
"Ach was, die ist doch in Ordnung, schauen Sie, die ist ganz lecker!"
Der Ober isst die Suppe fast auf und als er auf den Boden des Tellers kommt,
sieht er einen toten Frosch.
Er kotzt alles wieder in den Teller.
Gast:
"Sehen Sie, soweit war ich auch schon."
 

11.KW
 
10.KW Hein Hansen aus Friesland kommt mit einer 5 im Religionstest nach Hause.
Der Vater ist entrüstet und geht am nächsten Tag in die Schule.
Er fragt den Religionslehrer nach dem Grund für die 5.
Lehrer:
"Sehen Sie mal, Herr Hansen, ihr Sohn wusste nicht einmal dass Jesus gestorben ist."
Vater:
"Mann, wir wohnen hinterm Deich, ohne Fernseher.
Ich wusste nicht mal, dass er krank war!"
 
09.KW
 
08.KW

In der Schweiz:
Ein Mann kommt in die Bank und möchte ein Konto eröffnen.
Frage am Schalter: "Wieviel wollen Sie denn einzahlen?"
Flüstert der Mann ganz leise: "40 Millionen."
Der Bankbeamte:
"Können Sie nicht ein wenig lauter sprechen, ich habe Sie nicht verstanden!"
Der Mann ein kleines bisschen lauter: "40 Millionen!"
Bankbeamter: "Aber mein Herr! Das können Sie doch ruhig laut sagen!
Hier bei uns, in der Schweiz, da ist Armut doch keine Schande!"
 

07.KW Eine Rothaarige, eine Brünette und eine Blondine veranstalten ein Wettschwimmen,
200 Meter Brust.
Die Rothaarige und die Brünette schlagen fast gleichzeitig an,
die Blondine kommt ein paar Sekunden später ans Ziel.
Beschwert sie sich:
"Das gilt nicht, ihr habt geschummelt!
Ihr habt ja auch die Arme benutzt..."
 
06.KW

Eine 70-jährige Frau wurde wegen Ladendiebstahls ...... verhaftet.
Als sie dem Richter vorgeführt wurde, fragte der:
"Was haben Sie gestohlen?"
"Eine Dose Pfirsich", war die Antwort.
Auf die Frage warum sie die Dose gestohlen habe, sagte sie, sie sei hungrig gewesen.
Dann fragte der Richter wie viele Pfirsiche in der Dose waren.
Sie sagte: "Sechs."
Darauf sagte der Richter zu ihr: "Dann gebe ich Ihnen sechs Tage Gefängnis."
Daraufhin meldete sich ihr Ehemann zu Wort und sagte:
"Sie hat auch eine große Dose Erbsen geklaut."

05.KW

Ein Ehepaar:
Sie: Wenn mir was passiert, würdest Du dann wieder heiraten?
Er: Nein.
Sie: Warum denn nicht?
Er: Also gut, dann heirate ich eben.
Sie: Würdest Du dann mit ihr in unserem Bett schlafen?
Er: Wo denn sonst?
Sie: Würdest Du ihr meinen Schmuck schenken?
Er: Was soll ich sonst damit machen?
Sie: Und kriegt sie auch mein Auto?
Er: Nein, sie hat keinen Führerschein
 ................. oh Scheiße !
 

04.KW

Hugo  hat sich totgesoffen, aber Petrus gibt ihm noch ne Chance.
"Wähle zwischen zwei schweren Prüfungen, wenn Du wieder auf die Erde zurückgehst... Parkinson oder Alzheimer?".
"Parkinson" brüllt Manni sofort
und Petrus wundert sich über seine Entscheidungsfreudigkeit.
"Wieso Parkinson?" fragt er.
"Lieber'n Bier verschüttet, als vergessen!"
 

03.KW

Eine arme Witwe schrieb einen Brief an das Christkind:
"Liebes Christkind, ich bin sehr arm, bitte schicke mir DM 100"
Der Brief gelangte irgendwie zur Hausbank,
wo sofort eine Sammlung durchgeführt wurde, die €  90,-- ergab.
Das Geld schickten sie der Frau.
Die Witwe schrieb in ihrer Dankbarkeit zurück:
"Liebes Christkind, vielen Dank für das Geld.
Aber schicke es das nächste Mal nicht mehr an die Bank,
denn diese Gauner haben mir gleich € 10,-- Bearbeitungsgebühr abgezogen!"
 

02.KW

 

Das fängt ja gut an....
dieser scheiß Mercedes,
erst überholt er mich,
dann schnappt er mir den Parkplatz weg
und jetzt habe ich auch noch seinen Lack am Schlüssel.......
 
01.KW

 

Herr Meier erhält eine Mahnung und schreibt zurück:
Alle Rechnungen kommen bei mir in einen großen Sack.
Am Jahresende werden daraus 10 Rechnungen gezogen und bezahlt. 
Wenn sie mir nochmals eine Mahnung schicken,
nehmen sie nicht an der diesjährigen Ziehung teil.

Wenn´s alte Jahr erfolgreich war,
Mensch freue dich aufs neue,
und war es schlecht,
ja, dann erst recht.
 

52.KW

 

Am Tag vor Heilig Abend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter:
"Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!"
Darauf die Mutter:
"Na gut, mein Schatz,
morgen Vormittag gehen wir zum Friseur."
 

51.KW

 


                     kommt darauf an, wie groß es ist !!!
 
50.KW

 

Die Schüler einer Grundschule sitzen ungeduldig in der Klasse.
Fragt der Lehrer:
"Fritz, was hast du denn heute in der Pause gemacht?"
Fritz antwortet daraufhin: "Ich hab im Sandkasten gespielt."
Meint der Lehrer: "Ah ja, wenn du Sand fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst,
dann darfst du heute früher nach hause gehen!"
Fritz fackelt nicht lang steht auf, geht an die Tafel und schreibt Sand fehlerfrei an die Tafel. Der Lehrer lobt Fritz: "Das hast du gut gemacht. Du darfst jetzt nach Hause gehen."
Fritz freut sich natürlich, packt seine Tasche und geht.
Der Lehrer:
"Hans, was hast du denn in der Pause gemacht?"
Antwortet Hans: "ich hab mit Fritz im Sandkasten gespielt!"
Meint der Lehrer: "Ok, wenn du Kasten fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst, darfst auch du heute früher nach Hause gehen."
Hans freut sich, geht an die Tafel und schreibt Kasten fehlerfrei an die Tafel.
Sagt der Lehrer: "Sehr gut Hans. Du kannst gehen!"
Hans packt seine Sachen und geht.
Fragt der Lehrer:
"Murat, was ist mit dir? Was hast du heute in der pause gemacht?"
Antwortet Murat: "Ja äh, ich wollen spielen mit Fritz und Hans im Sandkasten.
Aber die mich nix gelassen!"
Der Lehrer empört: "Was? Das ist ja eine rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit.
Murat, wenn du rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst, darfst du heute früher nach Hause gehen."
 
49.KW

 

Ein BMW Fahrer fährt mit ca. 250 km/h auf der Autobahn trotz Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h.
Er wird von einem Streifenwagen verfolgt.
Nach einer halben Stunde wilder Verfolgungsjagd stoppt er endlich.
Der Polizeiobermeister sagt:
"OK, wenn sie mir eine Ausrede liefern, die ich noch nie gehört habe, kommen sie diesmal so davon."
Daraufhin der BMW Fahrer:
"Also, meine Frau ist letzte Woche mit einem Polizisten durchgebrannt.
Als ich Sie im Rückspiegel sah, dachte ich,
Sie wollten sie mir wieder bringen..."
 
48.KW

 

Der Mann war über Nacht nicht zu Hause.
Am Morgen erzählt er seiner Frau, dass er bei einem Kumpel übernachtet hätte.
Seine Frau ruft zehn seiner besten Freunde an.
Abends stellt sie ihren Gatten zur Rede.
"Ich habe zehn deiner Freunde angerufen.
Fünf haben mir bestätigt, dass du bei ihnen geschlafen hast.
Und drei behaupten, dass du immer noch bei ihnen wärst."
 
47.KW

 

Da kam ein Städter und kaufte von einem Bauern einen Esel für 100 Euro.
Der Bauer versprach das Tier am nächsten Tag bei dem Käufer abzuliefern.

Am nächsten Tag kam der Bauer und bedauerte, dass der Esel gestorben war.
"In dem Fall", sagte der Städter, "will ich mein Geld zurück."

Der Bauer bedauerte wieder, denn er hatte das Geld schon am Vortag ausgegeben. Also sagte der Städter er wolle den toten Esel haben.

"Nun, was willst du mit dem Kadaver?"
"Ich werde ihn verlosen!"
"Du kannst doch keinen toten Esel verlosen!"
"Sicher kann ich, pass nur auf: Ich sag niemandem, dass er tot ist!"

Einen Monat später treffen sich die zwei wieder.
"Na, hast du den toten Esel losbekommen?"
"Sicher! Ich habe 500 Lose zu je 2 Euro verkauft und hab 998.00 Euro Profit gemacht!"
"Hat sich denn da keiner beschwert?"
"Nur der, der gewonnen hat.,
und dem hab ich seine zwei Euro zurückgegeben."
 
46.KW

 

Der Arbeitssuchende beim Vorstellungsgespräch:
"Wir suchen einen flexiblen Mitarbeiter,
der nie krank wird und gerne unbezahlte Überstunden macht."
"Nehmen Sie mich,"
ruft der Arbeitslose,
"ich werde Ihnen beim Suchen helfen."
 
45.KW

 

Peter findet eine Flasche am Strand, hebt sie auf und öffnet sie.
Plötzlich springt ein Geist raus, und sagt ihm, dass er 3 Wünsche frei hat.
Ok denkt Peter, ich möchte gerne nach Hawaii aber ich hab ja Flugangst.
Also:
"Ich wünsche mir eine Autobahn nach Hawaii."
Darauf der Geist:
"Tut mir leid, viel zu aufwendig."
Peter überlegt kurz:
"Dann sag mir doch, was in einer Frau vorgeht."
Darauf der Geist:
"Wie viele Spuren soll denn Deine Autobahn haben?"
 
44.KW

 

Erste Vorlesung der Medizinstudenten im ersten Semester: Prof:
"Meine Damen und Herren, zwei Dinge zeichnen einen guten Arzt aus.
Erstens: die Faehigkeit Ekel zu überwinden,
zweitens: messerscharfe Beobachtungsgabe.
Wir fangen heute mit der Ekelüberwindung an.
" Sprach`s und tauchte seinen Finger in ein Glas mit
ekeliger, stinkender, grün-gelber Flüssigkeit.
Er zieht den Finger wieder raus und leckt ihn zum Entsetzen der Studenten ab.
Er nimmt das Glas, geht zur ersten Sitzreihe
und stellt es vor einem Stundenten auf den Tisch...
Der ziert sich eine Weile,
taucht aber dann doch schliesslich seinen Finger in das Glas und leckt ihn ab.
Meint der Prof:
"Ihren Ekel haben sie zwar überwunden, aber Ihre Beobachtungsgabe lässt doch sehr zu wünschen übrig.
Denn ich habe den Zeigefinger eingetaucht und den Mittelfinger abgeleckt."
 
43.KW

 

Schreibt einer auf den Zettel bei der Musterung:
"Kann nicht sprechen!"
Kommt der Arzt und sagt:
"Legen Sie die Hand auf den Tisch und schliessen sie entspannt die Augen!"
Der junge Mann macht die Augen zu und der Arzt haut mit 'nem Hammer drauf. "Aaahhh!" -
"Super! Und morgen lernen wir das 'B'."
 
42.KW

 

Ein katholischer Priester, ein evangelischer Pastor und ein Rabbiner
gehen splitternackt am Ufer eines Sees spazieren.
Da nähern sich Passanten, darunter auch einige aus der Gemeinde.
Hochwürden und der Pastor bedecken schamhaft ihre Blöße mit den Händen,
doch der Rabbiner hält die Hände vor sein Gesicht.
"Warum haben Sie denn Ihr Gesicht bedeckt statt Ihrer Scham?"
fragen ihn die beiden, als die Leute vorbei sind.
"Ich weiß ja nicht, wie das bei Ihnen ist", erwidert der Rabbiner,
"aber mich pflegen die Leut' am Gesicht zu erkennen!"
 

41.KW

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Theater und dem Bundestag?
--------------
Im Theater werden gute Schauspieler schlecht bezahlt!
 
40.KW

 

Zwei Fußballfans wollen sich das Spiel Werder gegen Hamburg im Stadion anschauen.
An der Stadionkasse kommt plötzlich ein Kampfhund angerannt und beißt sich im Bein eines der beiden Fans fest.
Der andere nimmt sich einen herumliegenden Stock und schlägt zu.
Er trifft das Tier so unglücklich, dass sofort sein Genick bricht und es tot umfällt.
Ein Reporter, der das mit angesehen hatte, lief zu den beiden hin und sagte:
 "Das muss ich unbedingt schreiben! Ich sehe schon die Schlagzeile:
´Todesmutiger Werder-Fan rettet Mann vor abgerichteten Kampfhund!´"
Da sagt der Retter:
"Ich bin doch Hamburg-Fan!"
Daraufhin nimmt der Reporter seinen Notizblock und schreibt:
"Asozialer Hamburger tötet Welpen!"
 
39.KW

 

Nach der erneuten Niederlage macht der Trainer mit seiner Mannschaft einen Rundgang durch das Stadion:
"So, Jungs", sagt er,
"wo die Fotografen sind, wisst Ihr ja.
Den Standort der Fernsehkameras kennt Ihr auch
– und nun zeige ich Euch noch wo die Tore stehen!
 

38.KW

 

Ein Kölner, ein Düsseldorfer und ein Münchner gehen in eine Kneipe.
Der Münchner bestellt sich ein Weizen,
der Düsseldorfer ein Alt
und der Kölner ein Wasser.
Darauf der Münchner und der Düsseldorfer:
"Warum trinkst du denn kein Bier?"
Der Kölner ganz ruhig:
"Ja, wenn Ihr kein Bier trinkt, trink ich auch keins!"
 
37.KW

 

Nach einem fürchterlichen Orkan treffen sich zwei Bauern.
Fragt der eine:
"Ist Dein Dach auch beschädigt worden?"
Sagt der andere:
"Weiß ich nicht ich habe es noch nicht gefunden!"
 
36.KW

 

Der kleine Sohn fragt den Vater, was Politik sei.
Der Vater meint: "Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie.
Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus.
Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung.
Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um dein Wohl, also bist du das Volk.
Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse
und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft.
Hast du das verstanden?"
Der Sohn ist erst einmal zufrieden.
In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit.
Er steht auf und klopft am elterlichen Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken.
Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett.
Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die Beiden sich nicht stören.
So geht er wieder in sein Bett und schläft weiter.
Am Morgen fragt ihn sein Vater, ob er nun wisse, was Politik sei.
Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiß ich es.
Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse,
während die Regierung schläft.
Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll Schei......!"
 
35.KW

 

Auf einem bayrischen Bauernhof:
"Papa, ich hob mi verliebt!" -
"Jo, mei Sohn, in wen denn?" -
"Ich mogs nit soge." -
"Jo sog schon! In die Maria?" -
"Neee." -
"Ja mei! In die Eva vielleicht?" -
"Ne, Papa." -
"Etwa in die Zenzi, die olle Hur?" -
"Ne, Papa. In den Sepp!" -
"In den Sepp?
Aber, der is doch evangelisch!"
 
34.KW

 

Ein Mann sieht gerade noch, wie sein Auto abgeschleppt wird.
Wütend geht er auf den Polizisten zu und fragt ihn:
"Herr Wachtmeister, darf man eigentlich zu einem Polizisten 'Rindvieh' sagen?"
"Aber nicht doch!" ruft der Beamte entsetzt.
"Aber darf man zu einem Rindvieh 'Herr Wachtmeister' sagen?"
"Na ja, das wohl schon." sagt der.
"Na dann auf Wiedersehen, Herr Wachtmeister...!"
 
33.KW

 

Auf dem Bahnsteig in Frankfurt.
"Entschuldigen Sie,
würden Sie wohl bitte für ein paar Minuten auf meine Koffer hier aufpassen?" "Selbstverständlich, mein Herr, ich bin Bankdirektor!"
"Das macht nichts.
Ich vertraue Ihnen trotzdem!"
 
32.KW

 

Ein türkischer Junge, namens Achmed, geht auf eine Schule in Bayern.
Die bayrischen Mitschüler sagen zu ihm: "Weißt du was Achmed?
Ab heute heißt du nicht mehr Achmed sondern Seppi und wirst zum Bayer!"

Zu hause redet er mit seinen Eltern:
Mutter: "Na Achmed, wie war die Schule?"
Seppi:" Ich bin nicht Achmed, ich bin der Seppi und bin jetzt ein Bayer."
Seine Mutter langt dem Jungen eine und sagt:
"Du bist Türke, merk dir das!"

Der Junge geht zu seinem Vater:
Vater: "Na, Achmed wie geht´s dir?"
Seppi:" Ich bin nicht der Achmed, ich bin der Seppi und bin Bayer!"
Der Vater langt dem Jungen ebenfalls eine und sagt:
"Du bist Türke! Sei stolz darauf!"

Am nächsten Tag geht der Junge in die Schule.
Seine Mitschüler fragen ihn:
"Na Seppi, wie war dein erster Tag als Bayer?"
Seppi: "Kaum war ich Bayer, hatt ich schon ne Schlägerei mit zwei Türken."
 

31.KW

 

Der junge Akademiker hat seinen ersten Arbeitstag im Büro.
Der Chef spricht ihn an:
"Nehmen Sie den Besen und kehren Sie bitte das Zimmer."
Der Akademiker ist empört:
"Aber ich komme doch von der Universität!"
"Oh, Entschuldigung, ich zeige Ihnen gleich, wie das geht."
 
30.KW

 

"Wenn meine Frau singt, gehe ich immer raus,
um den Nachbarn zu zeigen,
dass ich sie nicht schlage."
 
29.KW

 

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe, vor sich ein Bier.
Kommt ein richtiger Kerl,
haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus.
Der Kleine fängt an zu weinen.
Der Große:
"Nun hab' dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen einem Bier!"
Der Kleine:
"Na, dann pass mal auf. Heute früh hat mich meine Frau verlassen,
Konto abgeräumt, Haus leer.
Danach habe ich meinen Job verloren!
Ich wollte nicht mehr leben.
Legte ich mich auf's Gleis... Umleitung!
Wollte mich aufhängen... Strick gerissen!
Wollte mich erschießen ... Revolver klemmt!
Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier,
kippe Gift rein und du säufst es mir weg!"
 
28.KW

 

"Gegen Ihre Korpulenz, gnädige Frau",
sagt der Arzt,
"hilft nur viel Bewegung." -
"Kniebeugen und so, Herr Doktor?" -
"Nein,
immer wenn ihnen etwas zu essen angeboten wird,
Kopfschütteln."
 
27.KW

 

"Leider sind Sie nicht der Mann,
den wir uns für diese äußerst wichtige Position im Verkauf vorgestellt haben",
 verabschiedet der Personalchef den Bewerber,
 "...der Mann, der Ihnen diesen Anzug angedreht hat, der interessiert mich..."
 
26.KW

 

Drei Handwerker diskutieren über das Alter ihres Berufes.
Jeder glaubt den älteren zu haben.
Sagt der Maurer: Ich habe den ältesten Beruf,
wir Maurer haben schon die Pyramiden in Ägypten gebaut!
Antwortet der Gärtner: Das ist noch gar nichts.
Mein Beruf ist noch älter,
wir Gärtner haben schon den "Gaden Eden" gepflanzt!
Sagt der Elektriker: Ach was!
Die Elektriker sind die ältesten:
Als Gott sprach, das es Licht werde,
haben wir schon vorher die Leitungen verlegt.
 
25.KW

 

"Als ich noch jünger war, hasste ich es, auf Hochzeiten zu gehen.
Meine beiden Großmütter und alle möglichen Tanten drängten sich immer um mich, piekten mich in die Seite und kicherten:
"Du bist der Nächste! Du bist der Nächste!"
Sie haben erst mit dem ganzen Mist aufgehört,
als ich anfing, bei Beerdigungen das selbe zu machen!"
 
24.KW

 

17% aller Unfälle werden von betrunkenen Autofahrern verursacht.
Das bedeutet, dass 83% aller Unfälle von nicht betrunkenen Autofahrern verursacht werden.
Das ist erschreckend!
Warum können sich diese nüchternen Idioten nicht von der Straße fernhalten
und unsere Sicherheit um 400% steigern!
 
23.KW

 

Was ist Elektrizität?
Am Morgen mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und dann einen gewischt zu kriegen!
 
22.KW

 

Ein Bauer wurde zu 60 Tagen Gefängnis verurteilt.
Seine Frau schrieb ihm wütend einen Brief:
"Jetzt, wo Du im Knast sitzt, erwartest Du wohl, dass ich das Feld umgrabe
und Kartoffeln pflanze?  Aber nein, das werde ich nicht tun!"
Sie bekam als Antwort:
"Trau dich bloß nicht das Feld anzurühren, dort habe ich das Geld und die Gewehre versteckt!"
Eine Woche später schreibt Sie ihm erneut einen Brief:
"Jemand im Gefängnis muss Deinen Brief gelesen haben.
Die Polizei war hier und hat das ganze Feld umgegraben, ohne Etwas zu finden."
Da schreibt ihr Mann zurück:
"Gut, dann kannst Du ja jetzt die Kartoffeln setzen!"
 
21.KW

 

Ein Bauer hat behauptet, zu wissen woher BSE kommt.
Die Reporterin fragt: "Woher kommt nun BSE?"
Bauer: "Sie müssen wissen, der Stier besteigt die Kuh einmal im Jahr!"
Reporterin: "Aber woher kommt jetzt BSE?"
Bauer: "Sie müssen auch wissen, die Kuh wird 2 Mal am Tag gemolken!"
Reporterin: "Na gut, und was hat das jetzt bitte mit BSE zu tun?"
Bauer: "Wenn ich Ihnen 2 Mal am Tag an den Brüsten rumgrabsche,
Sie aber nur einmal im Jahr besteige, dann drehen auch Sie durch!"
 
20.KW

 

Ein amerikanischer Soldat, der in Afghanistan stationiert ist,
erhielt neulich einen Brief von seiner Freundin aus der Heimat.
Darin stand folgendes:
"Lieber John,
ich kann unsere Beziehung so leider nicht weiterführen.
Die Entfernung, die zwischen uns liegt, ist zu groß.
Ich muss auch zugeben, dass ich Dich viermal betrogen habe seit Du weg bist,
und das Ganze ist für keinen von uns in Ordnung.
Sorry, bitte schick mir mein Foto zurück, welches ich Dir gegeben habe.
Gruß Wendy".
Der Soldat - sichtlich verletzt -
ging sogleich zu seinen Kameraden und sammelte sämtliche Bilder,
die sie entbehren konnten, ein.
Von ihren Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Ex-Freundinnen, Tanten...
Zusammen mit dem Bild von Wendy steckte er all die Fotos
von den hübschen Frauen in einen Umschlag.
Es waren insgesamt 57 Fotos. Dazu schrieb er:
"Liebe Wendy,
es tut mir leid, aber ich weiß leider nicht mehr wer Du bist.
Bitte suche Dein Bild heraus und schick mir den Rest zurück.
John"

 
19.KW

 

Der Anwalt zum Klienten:
"Es wird schwierig, für sie einen Freispruch zu erreichen,
aber es ist nicht unmöglich.
Wir müssen nur beweisen,
dass der Fahrradfahrer mit Tempo 120 in die Kreuzung fuhr und
dass ihnen ein Yorkshireterrier auf dem Gehweg
die Sicht versperrte!"
 
18.KW

 

Im Ehestreit will der Mann einlenken:
"Also Liebling, ich bin jetzt deiner Meinung."
Sie antwortet gereizt:
"Das hilft mir nun auch nichts.
Ich habe meine Meinung geändert."
 
17.KW

 

Zwei Künstlerinnen treffen sich.
"Meine gute Mary, eine Ewigkeit haben wir uns nicht gesehen.
Du bist älter geworden,
beinahe hätte ich dich nicht erkannt!"
- -"Ja, ja, Edith, wie die Zeit vergeht,
ich habe dich auch nur an deinem Kleid wieder erkannt!"
 
16.KW

 

Der Chef spricht mit dem Buchhalter:
"Sagen sie mal, mein lieber Kraworke,
es ist erstaunlich, über zehn Jahre sind sie hier.
Keinen Tag krank, Bilanz immer pünktlich,
Bücher ordentlich geführt, kein Jammer über Stress,
nicht einmal Gehaltsforderungen.
Komisch nicht wahr?
Sind sie eigentlich ausgelastet?"
 
15.KW

 

Ehefrau steht oben auf der Leiter und streicht die Zimmerdecke.
Ehemann sitzt vorm Fernseher und verfolgt fasziniert das Fußball-Länderspiel.
Sagt die Ehefrau:
"Falls ich hier runterfallen sollte,
könntest du dann wohl in der Halbzeit den Krankenwagen rufen?"
 
14.KW

 

"Feuerversicherung versteh´ ich ja,"
sagt der Altbauer zu seinem Nachbarn und
zieht nachdenklich an seiner Pfeife,
"aber wie willst du hageln?"
 
13.KW

 

"Ich habe vielleicht etwas Merkwürdiges erlebt,"
berichtet die flotte Eva ihrer Freundin,
"vor drei Wochen klingelte es bei uns.
Ein junger Mann steht vor der Tür und fragt, ob mein Mann zu hause ist.
Ich sage Nein.
Darauf bringt er mich ins Schlafzimmer und verführt mich..
Das ist mir bis heute noch vier mal passiert.
Langsam frage ich mich:
Was will der von meinem Mann?"
 
12.KW

 

Du bist der schönste !!!!!!

Nein, na gut ...........

Kommt ein schwarzer Seemann in eine Hafenkneipe auf St. Pauli,
auf der Schulter ein Papagei.
Fragt der Wirt:
"Na wo hast du dir denn den mitgebracht?"
Antwortet der Papagei:
"Aus Afrika natürlich, du Trottel.

 

11.KW

 

"Angeklagter,
warum haben sie denn Ihren Nachbarn auf offener Straße verprügelt?"
"Herr Richter,-
weil es meine finanziellen Verhältnisse nicht erlauben,
dafür auch noch eine Sporthalle zu mieten!"

noch einen

"Mein Mann hat gestern endlich wieder mit mir gesprochen ."-
"Was hat er denn gesagt ?"-
"Ich soll doch mal still sein!"
 
10.KW

 

Ein Mann will unbedingt Ostfriese werden.
Er geht zum Arzt und fragt, was da zu machen sei.
"Kein Problem", sagt der Arzt,
"da brauche ich Ihnen nur 60% des Gehirns rausnehmen."
"Wenn schon", sagt der Mann und lässt sich operieren.
Als er aus der Narkose erwacht, steht vor ihm der Arzt und schaut ihn traurig an.
"Tut mit leid", sagt er,
"mir ist ein Malheur passiert. Ich habe aus Versehen 90% des Gehirns entfernt"
"Jo mei",
sagt der Mann.
dös macht fei goanix."
 
09.KW

 

In Berlin soll die männliche und weibliche Bereitschaftspolizei
in eine gemeinsame Kaserne verlegt werden.
Der Kommandeur der Männer hat moralische Bedenken.
"Keine Sorge!"
Beruhigt ihn die Chefin der weiblichen Polizei.
"Meine Mädels haben es nämlich hier!"
Und sie tippt sich an die Stirn.
Schnarrt der Kommandeur:
"Janz jleich, wo ihre Mädchens es haben -
meine Jungs werden es finden!"
 
08.KW

 

Ein vierjähriger darf zum erstenmal an einem Wochenendausflug der Familie     
teilnehmen.
Der Vater fährt.
Nach der Rückkehr fragt die Großmutter ihren Enkel:
"Na, wie hat dir deine erste Fahrt gefallen?"
Darauf der Junge:
"Prima. Oma...
Wir haben zwei Idioten, drei Trottel, sieben besoffene Affen und
ein Arschloch überholt."
 
07.KW

 

Eine Frau, die Ihrem Mann bereits zehn Kinder geboren hat,
kommt mit der Nachricht vom Arzt zurück,
dass sie ihr elftes Kind erwarte.
Darauf greift Ihr Mann zur Pistole und setzt sich diese an die Stirn.
Die Frau hastig:
"Tu es nicht , Liebling,
du tötest einen Unschuldigen!"
 
06.KW

 

Ein Stotterer braucht unbedingt einen Job und bewirbt sich
auf eine ausgeschriebene Stelle als Verkäufer eines Verlages.
Beim Bewerbungsgespräch werden Zweifel ausgesprochen
wegen seines Sprachfehlers.
Der Stotterer zum Personalchef: „B..b..b..bitte ich benötige
u..u..u..unbedingt e..e..eine Arbeit,
ich w..w..w..werde sie nicht entt..t..t..täuschen.“
Der Personalchef ist zwar nicht überzeugt,
aber er zeigt Mitleid und stellt Ihn auf Probe ein.
er übergibt Ihm 20 Bibeln und schickt Ihn los.
Am nächsten Tag kommt  er wieder und möchte 50 Bibeln haben.
Der Verkaufschef ist begeistert und erfüllt dessen Wunsch.
Am  Mittag ist er wieder da und verlangt Nachschub.
Der Verkaufschef begeistert:
„Wie machen sie das bloß mit Ihrem Stotterei?“
„J..j…ja.aa, ich sss..s..sage, ich möchte ihnen e..e..eine
Bibel ve..ve..verkaufen für 20,- Euro, o..o..oder soll ich ihnen
diese v..v..vorlesen.
 
05.KW In einem Ort, wo der Tourismus erst angekurbelt wird, sind die meisten
Fremdenzimmer ohne Dusche und Bad.
Ein Bäuerlein auf diesen Tatbestand hin angesprochen, meinte:
"Wieso Bad?
Die Fremden werden doch wohl hoffentlich frisch gewaschen kommen,
und bleiben tun´s eh` bloß vierzehn Tag."
 
04.KW

 

Ein altes Ehepaar geht mit dem Hund spazieren.
Da kommt ein Polizist, betrachtet den Hund und erschießt ihn sofort.
Auf die entsetzte Beschwerde des Ehepaares sagt er:
"Der Hund hat die Räude, die ist sehr ansteckend."
Die Frau entrüstet:
"Wie wollen sie denn das erkennen?"
"Na, ist doch klar!"
Sagt der Polizist.
"Sehen sie den stieren Blick in den Augen, die Hängebacken,
die kahlen Stellen am Kopf und den hängenden Schwanz?"
"Schnell", flüstert die Frau ihren Mann zu,
"hau ab, sonst erschießt er dich auch noch!"
 
03.KW

 

"Mann, wie kann man nur so entsetzlich faul sein.
Den ganzen lieben langen Tag verbringst du damit zu schlafen.
Wie willst du deinen Unterhalt verdienen?
Ich verstehe zwar sehr gut, dass dir die Arbeit widerwärtig ist,
aber du könntest wenigstens eine Familie gründen und Kinder haben,
die dann für dich arbeiten würden.
Ist das denn so schwer?
"Nein", sagt der Faule,
"du hast recht, aber weißt du,
wo ich eine schwangere Frau finden könnte?"
 
02.KW Mami war eine Woche verreist.
als die Familie wieder vereint ist und beim Kaffee sitzt,
fragt Mami Lenchen:
"Nun Lenchen, bist du auch abends immer brav ins Bett gegangen,
ohne zu weinen?"
"Ja Mami, Montag, Dienstag und Donnerstag hat ja das Kindermädchen
bei mich geschlafen....."
Verbessert  der Vater:
"bei mir!"
"Nein, Papi, das war Mittwoch."
 
01.KW
 (zum vergrößern auf Bild klicken)
               -Bildquelle-

 
52.KW "Ach Omi, die Trommel von Dir war wirklich mein
schönstes Weihnachtsgeschenk."
"Tatsächlich ?",
freut sich Omi.
"Ja, Mami gibt mir jeden Tag fünf Euro, wenn ich nicht darauf spiele!"
 
51.KW Der Huber Sepp ging zu seiner Zeitung,
um eine Heiratsanzeige aufzugeben.
"Wie soll den der Text der Anzeige lauten?"
fragt die Dame hinter dem Schalter.
"Mei, schreiben S` halt:
G´sund muss sie sein,
kräftig muss sie sein,
net zu alt darf sie sein,
und a Geld wenn sie hätt...!
"Einspaltig oder zweispaltig?"
fragt die Dame.
Fragt der Sepp verwundert:
"Ja mei, gibt`s denn des a..?"
 
50. KW

 

"Heini, du sollst nicht mit den schlecht erzogenen Kindern spielen.
Warum spielst du nicht mit den wohlerzogenen!"
"Das wollte ich ja Mutti,
aber deren Eltern erlauben es nicht!"
 
49. KW

 

Nach der Untersuchung sagt der bekannte Frauenarzt:
"Nun , gnädige Frau, wenn sie heute Abend ihren Mann sehen...!"
"Ich bin nicht verheiratet Herr Doktor!"
Nun, wenn sie ihren Verlobten sehen..."
"Ich bin nicht verlobt."
"Na schön, dann eröffnen sie Ihrem Freund...."
"Ich habe keinen Freund, Herr Doktor,
und überhaupt noch nie etwas mit einem Mann zu tun gehabt!"
Nachdenklich steht der Arzt auf, geht zum Fenster und schaut hinaus.
Minutenlanges Schweigen.
Dann fragt die Patientin:
"Herr Doktor, warum schauen sie so angestrengt aus dem Fenster?"
Darauf der Arzt:
"Ich warte.
Das letzte mal, als so etwas passierte, ging ein großer Stern im Osten auf.°
 
48. KW Erika, Katrin und Steffen machen eine Kanufahrt.
Flüstert Karin Steffen zu:
"Wenn wir untergehen würden, wen rettest du zuerst,
Erika oder mich?"
- Mich", sagt Steffen.
 
47. KW

 

Der Klub kassierte im letzten Spiel 5 Tore.
Präsident zum Torwart:
"Du erhältst einen Vertrag über 50.000 Euro monatlich......,
wenn du zur Konkurrenz wechselst."
 
46. KW

 

Treffen sich zwei Mütter von Teentöchter.
Sagt die eine:
"Meine Tochter erzählt mit überhaupt nichts mehr.
Das macht mich ganz krank!"
Sagt die andere:
"Meine Tochter erzählt mir alles.
Ich bin schon völlig mit den Nerven fertig !"
 
45. KW

 

Sagt Frau Schulze zu ihrer Nachbarin:
"Mein Mann ist wie eine Waschmaschine!
Erst dreht er durch und dann spült er nach!"

und noch einen

Die Ehefrau zu ihrem Mann auf dem Heimweg nach der Party:
"Du hast ja wieder einen Haufen Blödsinn geredet!
Hoffentlich hat niemand gemerkt,
das du nicht betrunken warst .....!"
 
44. KW

 

Klagt die Ehefrau:
"Als wir jung verheiratet waren.
hast du mir stets das größere Stück Fleisch überlassen.
Du liebst mich nicht mehr."
"Unsinn, Schatz! Ich liebe dich noch immer-
nur kochst du heute besser."
 
43. KW

 

Das Mädchen vor dem Hotel sieht vielversprechend aus.
Er nimmt sie mit in die Halle und trägt sie als seine Frau ein.
Am nächsten Morgen lässt er sich die Rechnung geben.
"Das muss ein Irrtum sein",
reklamiert er,
"ich war doch nur eine Nacht hier".
"Stimmt, mein Herr,
aber die Frau Gemahlin wohnt hier bereits seit zwei Wochen".

 

42. KW

 

Der Mond scheint, die Grillen zirpen.
der Italiener flirtet heftig mit Claudia.
"Du ihn lieben?", fragt Mario.
"Wen den?"
Den Mond, will Mario sagen, aber das deutsche Wort fällt Ihm nicht ein.
Daher flüstert er:
""Na ja, Kollege von Sonne, was hat Nachtschicht!"
 
41. KW

 

Zwei leidenschaftliche Wetter wetten um 20 Euro,
wer besser lügen kann.
Der eine beginnt:
"Vorige Woche stieg ich auf den Fernsehturm,
schwang mich aus dem Fenster und flog davon."
Daraufhin nimmt der andere die 20 Euro und will gehen.
Halt, halt, wieso gehört das Geld dir?"
- "Ich hab dich fliegen sehen."
 
40. KW

 

Mein Sohn meditiert neuerdings.
Ich weiß zwar nicht was es ist,
aber allemal besser als herumsitzen und nichtstuen.
 
39. KW

 

Auf einer Party hält der Gastgeber eine lange Rede.
Da wendet sich einer der gelangweilten Gäste an seine Nachbarin:
"Wie könnte man diesen hirnverbrannten Idioten nur zum Schweigen
bringen?"
"Ich weiß es auch nicht",
antwortet sie,
"ich versuche es schon seit 25 Jahren!"
 
38. KW

 

Es regnet draußen in Strömen.
Der junge Mann öffnet die Tür und sieht seine Schwiegermutter.
"Um Himmels willen, Mutter, warum stehst du im Regen?
Geh doch nach Hause!"
 
37. KW

 

"Sie müssen unbedingt einmal ausspannen",
sagt der Arzt zu einem Prokuristen.
"Sie haben ja seit Jahren keine Ferien mehr gemacht".
"Das geht leider nicht!"
erwiderte er.
"Es muss gehen!"
sagte der Arzt energisch.
"Schließlich wird der Betrieb auch mal ohne sie laufen!"
"Das schon!"
meinte der Prokurist bedrückt.
"Doch der Betrieb darf das nicht merken."
 
36. KW

 

Kinderunterhaltung in Hollywood:
"Wie gefällt dir dein neur Papa?"
"Prima!"
"Ja, das hab ich mir schon gedacht,
wir hatten ihn voriges Jahr!"
 
35. KW

 

Der Junge Mann aus Deutschland lässt sich in Paris
in einem Straßencafe nieder.
Gleich darauf setzt sich ein hübsches Mädchen zu ihm an den Tisch.
"Sprechen sie deutsch?"
fragt der junge Mann neugierig.
"Särr wennick",
erwidert die Französin.
"Wieviel denn?"
will der Tourist wissen.
"Hundert Euro für die halbe Stunde",
lautet die Antwort.
 

34. KW

 

Schimpfte die Ehefrau, als ihr Mann wieder einmal
spät nachts nach Hause kam:
"Welche Ausrede hast du heute?"
"Keine."
"So,"
entrüstet sie sich.
"Das soll ich dir glauben?"
 

33. KW

 

Die Eltern fragen den fünfjährigen Herbert,
ob er ein kleines Brüderchen haben möchte.
Seine Antwort:
"Nee, das muss nicht sein,
vorerst werde ich noch allein mit euch fertig!"
 

32. KW

 

"Du, Papa",
bettelt der kleine Dieter,
"geh doch bitte mit mir in den Zirkus!"
"Keine Zeit!"
knurrt der Vater
"Aber da soll doch eine nackte Frau auf einem Tiger reiten, Papa!"
"Na gut, ich habe schon lange keinen Tiger mehr gesehen!"
 

31. KW

 

Nach der Trauung schreitet das Paar aus der Kirche.
Zwei Knirpse sehen interessiert zu.
"Soll ich die beiden mal erschrecken?"
flüstert der eine ,--
rennt auf den Bräutigam zu und brüllt:
"Papa, Papa...."
 

30. KW

 

"Herr Direktor,
ich glaube Sie werden am Telefon verlangt!"
"Was heißt, Sie glauben!
Werde ich nun verlangt oder nicht?"
"Doch, doch!
Als ich den Hörer abnahm, fragte mich eine weibliche Stimme:
>Bist du`s,
mein altes Nilpferd?<"
 

29. KW

 

Emil klopft an die Tür des Beamten.
Keine Antwort.
Emil klopft noch einmal und tritt ein.
Höflich grüßt er:
"Guten Morgen!"
Keine Antwort, nur ein müder Blick.
Emil zeigt auf die Fensterbank und meint:
"Soll ungesund sein!"
"Was?"
Fragt der Mann am Schreitisch.
Emil:
"Blumen im Schlafzimmer!"
 

28. KW

 

Die Mutter:
"Soll ich Bubi in den Schlaf singen?"
Vater:
"Versuchs doch erst im Guten.

noch einen

Zuerst die gute Nachricht:
"Papa, du brauchst mir für nächstes Jahr keine neuen Schulbücher
zu kaufen . . . . "
 

27. KW

 

Eine Seemannsbraut schickte ihrem Verlobten
auf hoher See ein Telegramm:
"Konnte nicht länger warten,
habe deinen Vater geheiratet.
Viele Grüße,
Mutter"

 

26. KW

 

M A N A G E R K O M P E T E N Z

 

Ein Manager wird in einem Flugzeug neben ein kleines Mädchen gesetzt.

Der Manager wendet sich ihr zu und sagt:
dass Flüge schneller vorüber gehen, wenn man sich mit anderen Passagieren unterhält."
Das kleine Mädchen, welches eben sein Buch geöffnet hatte, schloss es langsam und sagte zu dem Manager:
"Über was möchten Sie sich denn unterhalten?"
"Oh, ich weiß nicht",
antwortete der Manager,
"Wie wär's mit dem Thema Atomstrom?"
"OK", sagte sie,
"Dies wäre ein interessantes Thema!
Aber erlauben Sie mir zunächst noch eine Frage:
Ein Pferd, eine Kuh und ein Reh essen alle dasselbe Zeug: Gras.  
Doch das Reh scheidet kleine Kügelchen aus,
die Kuh einen flachen Fladen und
das Pferd produziert Klumpen getrockneten Grases.
Warum, denken Sie, dass dies so ist?"  
Der Manager denkt darüber nach und sagt:
"Nun, ich habe keine Idee."
Darauf antwortet das kleine Mädchen:
"Fühlen Sie sich wirklich kompetent genug über Atomstrom zu reden,
wenn Sie beim Thema Scheiße schon überfordert sind?"
 

25. KW

 

Herr Knutschke wird beim Friseur von einem eifrigen, aber völlig
talentlosen Lehrling rasiert.
Nach dessen missglückten Versuchen, das Messer in den Griff
zu kriegen, fällt ihm der Kunde in den Arm und bittet um ein Glas Wasser.
"Ja ", meint da der Lehrling und reicht Herrn Knutschke das Glas,
"die Luft hier ist sehr trocken."
"Durst habe ich eigentlich nicht",
erwidert Herr Knutschke,
"ich will nur prüfen, ob mein Hals noch dicht ist".
 

24. KW

Bei der Polizei wird angerufen.
Ein Mann fragt:
"Sagen Sie, sind Duelle nicht verboten?"
- "Stimmt" -
"Also, im Morgengrauen findet im Stadtpark diese Schießerei statt.
Verhindern sie das, unbedingt."
-"Sie können ganz beruhigt sein.
Ihr Gegner hat gerade vor Ihnen angerufen."
 

23. KW
 

"Ich habe jede Nacht einen schrecklichen Traum",
 erklärt die Dame dem Psychiater.
 "Ich gehe splitternackt auf der Strasse umher, habe nur einen riesigen
 Topfhut auf dem Kopf und treffe alle meine Bekannten...."
 "Verstehe", sagt der Arzt,
 "und sie meinen vor Scham in die Erde versinken zu müssen." -
 "Und ob, Herr Doktor -
Topfhüte sind doch völlig aus der Mode!"


 

22. KW

 


 

21. KW

Der Fahrer hat  eine Panne und flucht fürchterlich.
Entsetzt hört das ein frommer Helfer.
"Wo haben sie denn die entsetzlichen Flüche gelernt"? --
"Was heißt hier gelernt",
sagt der Mann,
"so was kann man nicht lernen,
das ist Begabung!"
 

20. KW

"Nun erzähl mal wie es zu diesem Unfall kam."--
"Also", sagt der stark bandagierte Patient,
"ich rein in die Kurve, eigentlich  gut durchgekommen,
entgegenkommenden Laster leicht gestreift,
genau durch zwei Eichen, über die Böschung,
die Laube niedergemacht, rüber über den Garten,
zweimal überschlagen, nun, ja ---
und dann muss ich wohl die Gewalt über den Wagen verloren haben."
 

19. KW

        (Stern 19/2011)

(zum vergrößern auf Bild klicken)
 

18. KW

"Junge, hol mir eine Flasche Bier",
sagt der Vater zu seinem Sechzehnjährigen.
"Vater, jetzt doch nicht, Training..."--
"Dann geh du Heiner",
sagt der Vater zu seinem Vierzehnjährigen.
"Aber Vati, Gudrun ist auch noch da!"
Da sagt der zwölfjährige Ingo:
"Vater ärgere dich doch nicht mit denen herum!
Du gehst selber und bringst mir gleich ´ne Packung Zigaretten mit!"

 

17. KW
 

Olaf fährt zur Oma in die Ferien.
"Hast du auch dein Waschzeug eingepackt?"
fragt die Mutter.
"Waschzeug - - - - -?
Ich fahre doch in die Ferien!!"
 

16. KW

Der Mann wirft wütend den Hörer auf die Gabel.
"Wieder falsch verbunden." -----
"was wollte er denn?"
Fragt die Frau aus dem Bett.
"Der wollte wissen ob die Luft rein ist." --
"Und?"
"Ich hab ihm gesagt, er soll den Wetterdienst anrufen."
 

15. KW

Der Stammgast in eener Berliner Kneipe:
"Heute hätt ick jern ma wat, wat ick noch nie hatte."
Wirt:
"Da würd ick dir Hirn empfehln."

 

14. KW
 

Der Chef ist begeistert von seiner neuen Sekretärin.
"Sie ist perfekt.....
Pünktlich, intelligent, das Diktat ohne Fehler, zuverlässig und attraktiv,
funktioniert wie eine Puppe."
Da fragt die kleine Tochter:
"Macht sie auch die Augen zu, wenn du sie hinlegst?"

 

13. KW

Eine junge Frau  will endlich einmal ganz allein eine Kreuzfahrt machen.
Nach einer Woche schreibt sie an ihre Freundin:
"Stell dir vor, was einem so in einer Woche alles passieren kann.
Am Montag am Tisch des Kapitäns gesessen,
Dienstag auf der Kapitänsbrücke gewesen,
Mittwoch unwürdige Anträge des Kapitäns,
Donnerstag heftige Wiederholung,
Freitag drohte der Kapitän das Schiff zu versenken, wenn ich nicht in seine
Kabine komme.
Samstag über 800 Menschen das Leben gerettet.

 

12. KW

Zwei Betrunkene wanken nach Hause.
"Am lll-liebsten " lallt der eine,
"am lll-liebsten www-würde ich jetzt ein Mmm-Mäuschen sein."
"Wieso denn a-a-a-ausgerechnet eine Mmm-Mäuschen?"
Fragt der andere.-
"Www-weil das das einzigste ist, vor dem mmm-meine Frau
A-a-a-Angst hat.
 

11. KW

"Hier haben sie ihren Fallschirm"
sagt der Verkäufer.--
"Und was tue ich, wenn er nicht aufgeht?"--
"Dann können sie ihn umtauschen,
sie haben ein Jahr Garantie."

 

10. KW

In der Reitschule.
Der Anfänger übt seinen ersten Sprung.
Das Pferd scheut und wirft den Reiter in hohem Bogen über das Hindernis.
"Schon ganz ordentlich,"
meint der Lehrer,
"das nächste Mal müssen sie nur noch das Pferd mitnehmen."
 

09. KW

Nach jahrelangem Aufenthalt in Berlin kehrt eine bayrische Katholikin
wohlhabend in Ihr Heimatdorf zurück.
Ihr erster Weg führt sie in die Kirche.
Dort beichtet sie.
"Hochwürden, ich muss ihnen etwas gestehen.
Ich bin Prostituierte geworden."
Der Pfarrer mit einem Seufzer:
"Gott sei Dank.
Ich dachte schon, du bist Protestantin geworden."
 

08. KW

"Sie müssen unbedingt Urlaub machen."
"Kein Geld, hab mir gerade ein Ferienhaus gekauft.

noch einen

"Und was tun sie für den Umweltschutz?"
"Ich werfe nie meine Fahrkarten weg, ich benutze sie mehrmals."
 

07. KW

Zwei Nachbarn treffen sich.
Der eine: "Sie sollten in Ihrem Schlafzimmer besser die Gardinen zuziehen.
Ich habe gestern gesehen, wie sie sich mit ihrer Frau auszogen und umarmten." --
"Völlig unmöglich",
lacht der andere,
"gestern abend war ich überhaupt nicht zu Hause."
 

06. KW

"Hhm" räuspert sich der Chef am Ende eines Einstellungsgespräches.
"Es liegt mir daran, dass die Höhe Ihres Gehaltes geheim bleibt.
Ich darf wohl darauf vertrauen, dass Sie mit keinem darüber reden."
"Aber selbstverständlich.
Ich schäme mich ja nicht weniger als Sie."
 

05. KW

Sagt eine Frau zu ihrer Freundin:
"Bei uns haben die Einbrecher neulich doch  tatsächlich die
Schmucksachen liegenlassen."
Die Freundin:
"Donnerwetter, das müssen aber wirklich Fachleute gewesen sein!"
 

04. KW

Ein Polizist stoppt einen Wagen auf der Autobahn und sagt zu dem Mann
am Steuer:
"Ich darf gratulieren, sie haben 1.000 Euro gewonnen.
Sie sind der millionste Fahrer auf dieser neuen Strecke. Was werden Sie
mit dem Geld anfangen?"
Der Mann am Steuer:
"jetzt mach ich erst mal meinen Führerschein ."
Seine Frau:
"Glauben sie Ihm kein Wort, er ist völlig betrunken."
Darauf der schwerhörige Opa im Fond des Wagens:
"Wußt´ ich´s doch, dass wir mit dem geklauten Auto nicht weit kommen."
 

03. KW


(zum vergrößern auf Bild klicken)

02. KW

Eine Frau steigt mit einem Pekinesen in die Straßenbahn.
Dort hebt das Hündchen ein Bein und benässt einen Fahrgast.
Der Mann zieht ein Stück Schokolade aus der Tasche,
bückt sich und hält es dem Hund hin.
Darauf die Hundbesitzerin:
"Mein Gott, sie sind aber wirklich ein Tierfreund."
Der Mann:
"Ich wollte nur feststellen, wo bei dem Tier der Kopf ist.
Ich will Ihm nur in den Hintern treten."
 

01. KW
2011

Fritzel kommt weinend zur Mutter und schluchzt"
Papi hat sich mit dem Hammer die Hand verletzt".
"Aber Fritzel, deshalb musst du ja nicht weinen",
meint die Mutter.
" Ja weißt,
zuerst habe ich ja auch gelacht".
meint er ganz zaghaft.
 

52. KW

Es ist Mitternacht und nur noch wenige sind in der Nachtbar an der Theke.
Da geht die Tür auf und ein Mann schwankt herein und bestellt einen Schampus.
Nach dem er ihn erhält ruft er direkt:
“Prosit Neujahr !”
Fragt ihn der Wirt : “Was soll denn das jetzt? - Wir haben Ostern!”
Der Mann wird bleich schaut den Wirt mit verklärten Augen an und stammelt:
„Ostern? ---
oh Gott – das gibt Ärger, so lange war ich noch nie auf Tour!!“

51. KW

"Hast du schon gelesen, Hans,
die Polizei sucht einen großen, breitschultrigen, schwarzhaarigen Mann
von 45 Jahren, der Frauen belästigt."
"Meinst du, ich sollte mich mal bewerben?"

50. KW

Der Großvater geht mit seinem Enkel an einem Sommertag über eine Wiese.
Er rupft einen Grashalm aus , preist ihn als Wunder der Schöpfung und steckt ihn in den Mund.
"Du kannst die Kraft der Allmacht Natur sogar schmecken - probier es selber!"
Da sagt der Enkelsohn; "Opa ich glaube, wir kriegen ein Auto."
Der Großvater ist entgeistert - er preist die Schönheit der Natur, und dieser Bengel denkt an Autos.....
"Du solltest dich schämen - außerdem kann sich dein Vater gar kein Auto leisten!"
Der Enkel:
"Papi hat gesagt, wenn Opa ins Gras beißt, kriegen wir ein Auto."

49. KW

Die Mutter voller Entrüstung zu Ihrer Tochter:
"Das ist die Jugend von heute,
mit 16 Jahren schon einen Freund haben--
aber Mutter´s 32. Geburtstag vergessen!"

48. KW

"Was wünscht sich deine Frau denn zu Weihnachten?"
"Sie sagt, sie möchte etwas für den Hals und etwas
für die Arme."
"So, so, also eine Halskette und einen Armreif."
- "Das mag sein,
aber ich werde ihr ein Stück gute Seife schenken."

47. KW

"Weißt du, dass bei jedem Atemzug, den ich mache,
ein Mensch stirbt?" --
-- "Hast du´s schon mal mit Mundwasser versucht?"

46. KW

Treffen sich zwei Ostfriesen.
Fragt der eine:
"Wo arbeitest du jetzt eigentlich?"
"Bei Mercedes in Bremen."
"Am Band?"
"Nööö - wir dürfen frei rumlaufen."
 

45. KW

Anfrage an eine Zeitung:
"Wer seine Haare an der Stirn verliert, gilt als Denker,
wer sie am Hinterkopf verliert gilt als Frauenheld.
Ich habe sie hinten und vorne verloren.
Was soll ich davon halten?"
Antwort der Zeitung:
"Sie können denken, sie seien ein Frauenheld."

44. KW

Ein Mann füttert seinen Computer mit der Frage:
Wo ist mein Vater?
Antwort des Computers:
Er sitzt im Nachbarhaus und spielt Schach.
Darauf der Fragesteller:
Das kann nicht sein, mein Vater ist seit 25 Jahren verschollen.
Der Computer:
Verschollen ist der Mann Ihrer Mutter,
ihr Vater sitzt im Nebenhaus und spielt Schach.

43. KW

Nachdenklich schaut der Trainer nach dem Spiel den Neuen
in der Mannschaft an, dann sagt er:
"Insgesamt warst du nicht schlecht, aber zwei Dinge werden
dich hindern , jemals ein guter Fußballspieler zu werden -
dein linker und dein rechter Fuß!"

42. KW

Fußballmanager zum Spieler:
"Da du jetzt Nationalspieler geworden bist, wollen wir
dein Grundgehalt um ein Drittel erhöhen."
"Das ist mir zu wenig! Ich möchte mindestens ein Viertel"

40. KW

"Warum kommst du denn zu spät zur Schule?" fragt der Lehrer.-
"Unser Haus ist heute Nacht abgebrannt."."-
"Das tut mir leid, aber warum hast du denn gestern gefehlt?"
"Na da haben wir doch die Möbel ausgeräumt."